Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Hochsaison in Mostereien
Nachrichten MV aktuell Hochsaison in Mostereien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 05.09.2016

. Mit der Apfelernte beginnt die Hauptsaison für die Mostereien in MV. Neben großen industriellen Obstverarbeitern wie in Dodow (Landkreis Ludwigslust-Parchim) mosten im ganzen Land kleine Unternehmer das Obst von Hobbygärtnern und kleinen Anbauern.

Die meisten Säfte sind nicht ausdrücklich bio, aber zu 85 Prozent von Äpfeln, die nicht gespritzt wurden, wie Mostereibetreiber Mirko Lunau aus Cambs-Ahrensboek (Landkreis Ludwigslust-Parchim) sagte.

Die Apfelernte fällt in diesem Jahr gut aus. Die gewerblichen Anbauer erwarten zehn Prozent mehr als im Durchschnitt. In Gärten und auf Streuobstwiesen tragen manche Bäume sehr viel. „Viele Äpfel waren in diesem Jahr zwei Wochen früher reif“, sagte er. Sie seien erstaunlich süß, das habe er bei dem wechselhaften Sommerwetter nicht erwartet.

Die Mosterei Peters in Satow (Landkreis Rostock) startet heute in die Saftsaison. 2000 bis 2500 Tonnen Äpfel werden pro Jahr verarbeitet, wie Juniorchef Benjamin Peters sagte. Aber auch Birnen, Quitten und Sanddorn kämen in die Presse. Die Mosterei bietet ihren Kunden verschiedene Möglichkeiten. Sie können ihr Obst – mindestens 50 Kilogramm – in Satow oder einer der Außenstellen in Ribnitz-Damgarten, Wismar und Rostock abgeben und erhalten dafür einen Gutschein, mit dem sie Most günstiger kaufen können, erläuterte Peters. Diese Variante werde am meisten genutzt. Die Kunden könnten aber auch den Saft vom eigenen Obst mitnehmen. Darüber hinaus fahre eine mobile Mosterei an den Wochenenden über die Dörfer. „Die Kunden können zuschauen, wie ihr Saft an Ort und Stelle gepresst wird“, sagte Peters.

OZ

Open Airs liegen weiter im Trend, doch das Wetter verhindert auf Usedom und Rügen Rekordzahlen / Die Müritz-Saga und das Piraten-Open-Air legen zu

05.09.2016

Vater-Kind-Kuren liegen im Trend / Therapiezentrum in Graal-Müritz bietet zweimal im Jahr reine Väter-Gruppen an

05.09.2016

. Baden-Württembergs Agrarminister Peter Hauk (CDU) sieht in der Bauernkrise wegen niedriger Milchpreise nord- und ostdeutsche Bundesländer in der Pflicht.

05.09.2016
Anzeige