Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Hochschulen in MV begrüßen die Erstsemester

Rostock Hochschulen in MV begrüßen die Erstsemester

Unis in Rostock und Greifswald starten nächste Woche

Voriger Artikel
A20: Fahrbahn bei Tribsees rutscht in die Tiefe
Nächster Artikel
Terrier-Mischling zum Sterben an Baum gebunden

Neu im Rostocker Hörsaal: von rechts Anne-Kathrin Dinse (24), Johanna Mohilla (19) und Carolin Scholten (21).

Quelle: Foto: Frank Söllner

Rostock. Die Hochschulen in MV begrüßen in diesen Tagen Tausende Erstsemester zum Studium. Insgesamt fast 8500 Studienanfänger an den Universitäten Rostock und Greifswald sowie an den Hochschulen Wismar, Neubrandenburg und Stralsund schnuppern erstmals Hörsaalluft. Während an den Hochschulen das Wintersemester schon läuft, beginnen am nächsten Montag an den beiden Unis für 23000 Jungakademiker die Vorlesungen. Insgesamt sind damit an den fünf Hochschulen in MV rund 35400 Studenten eingeschrieben.

Privat studieren in Rostock und Schwerin

120 neue Studenten begrüßt die private Fachhochschule des Mittelstands (FHM) am Standort Rostock, weitere 137 am Standort Schwerin. Besonders gefragt sind Fächer im pädagogischen und im sozialen Bereich.

An der Uni Rostock hatten sich laut Pressestelle bis Ende September gut 3100 Studenten neu immatrikuliert. Davon seien 1768 Hochschulanfänger, die übrigen hatten zuvor schon ein anderes Fach belegt.

An der Uni Greifswald liegt die Zahl der Neueinschreibungen wie im Vorjahr bei etwas mehr als 2000. Die Zahl der Studierenden wird nach Einschätzung beider Universitäten in etwa dem Vorjahresniveau entsprechen. Wie die Uni Rostock berichtete, haben sich aktuell 12995 Studenten eingeschrieben. In Greifswald rechnet man mit rund 10 000 Studierenden. Da Einschreibungen bis Ende Oktober möglich sind, liegen den Hochschulen noch keine endgültigen Zahlen vor. An der Hochschule Wismar (etwa 8000 Studenten) wurden bereits Ende September 1869 Erstsemester begrüßt. In Neubrandenburg waren es 700, in Stralsund 630. An den beiden Hochschulen studieren je 2200 junge Leute.

In Greifswald können sich seit gestern die Neuen bei der Ersti-Woche mit dem studentischen Leben bekannt machen. Neben einer Notfall-Wohnraumbörse gibt es Einführungsveranstaltungen in den Instituten sowie Führungen durch Bibliotheken und Unimedizin.

Die Studienanfänger in Rostock sind heute zu einem Campustag geladen. An der Uni Rostock waren in diesem Jahr besonders die technischen Studiengänge gefragt. Die beliebtesten Studiengänge im Bachelor seien die Wirtschaftswissenschaften, die Informatik und der Maschinenbau. Im Master: Electrical Engineering und Maschinenbau. Neu zu diesem Wintersemester wurde der Studiengang Ur- und Frühgeschichte eingerichtet.

In Greifswald waren neben Medizin und Zahnmedizin unter den NC-Fächern Psychologie sowie Humanbiologie besonders gefragt. Bei den freien Studiengängen seien besonders die Rechtswissenschaften und der neue Studiengang Management und Recht und auch der Bachelor Umweltwissenschaften auf große Nachfrage gestoßen.

In Wismar stieg die Zahl der Erstsemester um 14 Prozent. Besonders stark war der Anstieg beim Bauingenieurwesen (+58 Prozent).

Weniger als die Hälfte der neuen Studenten in Neubrandenburg kommt inzwischen aus MV. 2008 hatte der Anteil noch rund zwei Drittel betragen. Insgesamt 700 Erstsemester bedeuten einen Anstieg um 100 im Vergleich zum Vorjahr. „Besonders gefragt waren in diesem Jahr die Fächer Soziale Arbeit und Kindheitspädagogik“, sagt Sprecherin Christine Manthe. Restplätze gebe es etwa in der Geo-Informatik.

In Stralsund kann man sich noch auf die Elektrotechnik-Studiengänge sowie auf Wirtschaftsingenieurwesen bewerben. Sehr beliebt seien die Fächer Freizeit- und Tourismusmanagement und Motorsport-Ingenieurwesen sowie der neue Masterstudiengang Simulations- und Systemdesign.

129 Studenten aus 18 Ländern haben an der Rostocker Hochschule für Musik und Theater ihr Studium aufgenommen. 72 von ihnen studieren Musik, 12 Theaterpädagogik und 45 wollen Musiklehrer werden. Um dem dringenden Bedarf an Musiklehrern in MV gerecht zu werden, wurden 15 zusätzliche Studienplätze für die musikalische Basisausbildung neu eingerichtet. Die Schauspielstudenten fangen erst zum Sommersemester an.

Martina Rathke und Axel Büssem

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Analyse

Heimat - damit plagen sich die Deutschen schon seit mehr als 200 Jahren. Warum wird das ausgerechnet jetzt wieder wichtig? Und können die etablierten Parteien das Thema aus der „rechten Ecke“ holen?

mehr
Mehr aus MV aktuell
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.