Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell IS-Video geteilt: 500 Euro Strafe
Nachrichten MV aktuell IS-Video geteilt: 500 Euro Strafe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 05.10.2016

. Weil er ein Video der Terrororganisation Islamischer Staat (IS) mit Gewaltdarstellungen auf Facebook geteilt und positiv kommentiert hat, muss ein in Schwerin lebender Syrer 500 Euro Geldstrafe zahlen. Das Amtsgericht Schwerin verurteilte den 37-Jährigen gestern zu 50 Tagessätzen à zehn Euro, wie ein Gerichtssprecher mitteilte.

Am 4. Februar 2015 hatte er auf seinem Facebook-Profil ein IS-Propagandavideo geteilt, in dem ein Mensch bei lebendigem Leib verbrannt wird. Dies soll der Angeklagte auf Arabisch mit den Worten kommentiert haben: „Wir haben ihnen kein Unrecht angetan, aber sie haben sich selbst ein Unrecht angetan.“

Zudem war dem Mann vorgeworfen worden, am 27. Dezember 2014 ein Video geteilt zu haben, das Bilder und Symbole des IS zeigt – darunter dessen Fahne. Das hatte er mit dem Kommentar versehen: „Der Islamische Staat wird bestehen.“ Verurteilt wurde der Mann dem Gericht zufolge wegen Gewaltdarstellung. Angeklagt war er überdies wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. Von dem Vorwurf wurde er laut Gericht freigesprochen, weil der betreffende Erlass des Innenministeriums zum Tatzeitpunkt noch so neu gewesen sei, dass man nicht voraussetzen könne, er habe davon bereits gewusst.

OZ

Mehr zum Thema

Der Band-Leader kommt mit seinen Musikern in die Hansestadt – und wird eine Hommage an Udo Jürgens spielen / Zu Hause kümmert er sich um Vögel – auch aus Rostock

30.09.2016

Der Band-Leader kommt mit seinen Musikern in die Hansestadt – und wird eine Hommage an Udo Jürgens spielen / Zu Hause kümmert er sich um Vögel – auch aus Rostock

30.09.2016

Vor seinem Tod gab Apple-Chef Jobs seinem Nachfolger einen wichtigen Rat. Er solle sich niemals fragen: „Was würde Steve jetzt tun?“: Das hindert Beobachter nicht daran, genau immer wieder diese eine Frage zu stellen - zumal Apple erstmals seit Jahren nicht mehr wächst.

03.10.2016

. Die historischen Akten zur Pommerngeschichte sollen im östlichen Landesteil bleiben.

05.10.2016

Mit dem in Rostock umgebauten Kutter wurden 4900 Flüchtlinge vor Schiffbruch im Mittelmeer bewahrt

05.10.2016

Feuer in Neubrandenburg könnte Anschlag gewesen sein / Fünf weitere Einsätze im Land

05.10.2016
Anzeige