Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Ideen für Ausgestaltung einer Ehrenamtskarte in MV gesucht
Nachrichten MV aktuell Ideen für Ausgestaltung einer Ehrenamtskarte in MV gesucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:26 18.04.2018
Die Ehrenamtskarte von Berlin und Brandenburg. Im Nachbarbundesland werden jährlich 1200 Engagierte damit geehrt. Als eines der letzten Bundesländer will jetzt MV eine landesweit gültige Ehrenamtskarte einführen. Vorschläge dafür sind gefragt. Quelle: Bernd Settnik / Dpa
Anzeige
Stralsund

Wenn es darum geht, eine Ehrenamtskarte für ganz Mecklenburg-Vorpommern einzuführen, dann plädiert Landessozialmisterin Stefanie Drese (SPD) für einen geringen bürokratischer Aufwand, umsetzbar mit wenig Personal, nachvollziehbaren Kriterien und einer hohe Attraktivität der Ehrung mit dieser Karte. Dabei wusste sich die Ministerin einig mit dem Landrat von Vorpommern-Rügen, Ralf Drescher (CDU), mit dem sie am Freitagabend gemeinsam bei einem Bürgerforum in Stralsund auf Ideenfang ging.Es war die erste öffentliche Diskussionsrunde dieser Art, mit der Drese versucht, den Landtagsbeschluss vom November 2017 zur Einführung einer landesweiten Ehrenamtskarte umzusetzen und praktikabel zu gestalten.

Die Initiative zur landesweiten Karte kam aus Stralsund

Wie in der Veranstaltung deutlich wurde, war die Initiative dazu auf Druck aus Stralsund zustande gekommen. Die Bürgerschaft der Hansestadt hatte sich für eine landesweit organisierte Würdigung zivilgesellschaftlichen Engagements ausgesprochen. Der Veranstaltung im Löwenschen Saal des Rathauses war eine Fachtagung mit Experten und Erfahrungsträgern aus anderen Bundesländern vorausgegangen.

600 000 Ehrenamtler sind in MV aktiv

Mecklenburg-Vorpommern ist eines von vier Bundesländern, in denen es noch keine landesweit gültige Ehrenamtskarte gibt. Immerhin sind im ganzen Land über 600 000 Menschen im Alter ab 14 Jahren ehrenamtlich engagiert. Doch was soll eine solche Ehrenamtskarte leisten können? Wer und wie viele Menschen sollen damit geehrt werden? Ab welchem Alter soll ausgezeichnet werden und wie lange muss der oder die Geehrte im Ehrenamt tätig gewesen sein? Vor allem: Wer bezahlt das Ganze – Land, Kommunen, Wirtschaft?

Viele Ideen für die Karte müssen unter einen Hut

Bei der Suche nach einer Antwort war das Meinungsspektrum durchaus vielfältig. Vergünstigungen im öffentlichen Personen-Nahverkehr (ÖPNV) oder bei Theater und Museums- oder Kinobesuchen wurden ebenso gewünscht, wie die Abrechnung von Tankquittungen für Ehrenamtler aus dem ländlichen Raum wo der ÖPNV ausgedünnt ist. Eine mögliche Ehrung von 14-jährigen Ehrenamtlern wurde kritisch gesehen, ebenso wie die in die Debatte geworfene Zahl von jährlich 250 Stunden ehrenamtlichen Engagements.

Weitere Bürgerforensind geplant

Stefanie Drese als auch Ralf Drescher stimmten darin überein, dass Land und Kommunen sich den finanziellen Aufwand für die Ehrenamtskarte teilen müssen. Die Ministerin zeigte sich optimistisch, dass sich für die Unterstützung des Vorhabens auch Partner aus der Wirtschaft finden lassen.Die Diskussion zur Ausgestaltung der Ehrenamtskarte steht derzeit noch ganz am Anfang. Drei weitere Bürgerforen im Land werden folgen. Im Oktober muss die Sozialministerin ein Konzept dazu liefern.

Mattern Jörg

Das Rathaus arbeitet an den Plänen für Rostocks Zukunft. Doch dabei dürfe es nicht nur um neue Wohn- und Gewerbegebiete gehen, fordert die Leiterin des städtischen Grünamtes. Sie will pro Jahr 17 Hektar neue Parks und Wiesen in der Stadt schaffen.

16.04.2018

Stimmungsvolle Volksfeste, Stock-Car, eine historische Altstadt oder angesagte Orte, wie der Golfpark vor den Toren der Stadt. Die OSTSEE-ZEITUNG stellt euch die schönsten und aufregendsten Ecken der Trebelstadt vor.

14.04.2018

Im Interview plädiert Ministerpräsidentin Manuela Schwesig dafür, die Diskussion um den Ausbau der Ostsee-Pipeline nach Russland nicht unnötig anzuheizen. Bis zum Sommer soll der Bund zudem definitiv entschieden haben, ob die Darßbahn gebaut wird.

23.04.2018
Anzeige