Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Immer mehr Nandus: Bauern sind besorgt
Nachrichten MV aktuell Immer mehr Nandus: Bauern sind besorgt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 04.11.2016

Mit Ferngläsern und Kameras im Anschlag wandern große Gruppen Neugieriger durchs Gelände. Zwischen Schattin und Utecht, östlich des Ratzeburger Sees, sind sie auf Foto-Pirsch nach exotischen Vögeln: „Nandu-Watching“ könnte der neue Touristenspaß in Norddeutschland heißen. Denn hier lebt die einzige frei lebende Population des südamerikanischen Laufvogels „Rhea americana“ in Mitteleuropa.

Bei der letzten Zählung Anfang November ermittelten Wissenschaftler der Arbeitsgruppe Nandu-Monitoring mehr als 200 wilde Nandus im Grenzgebiet zwischen Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein.

Die flugunfähigen Einwanderer tummeln sich dort auf rund 150 Quadratkilometern, sagt Frank Philipp, Nandu-Beauftragter des Landes Mecklenburg-Vorpommern. „Eine Bestandsgröße, die ernst zu nehmen ist.“ Ende der 90er Jahre waren einige der eineinhalb Meter großen Vögel einem Züchter in Schleswig-Holstein entkommen. Seither breiten sich die Nandus, die unter das Washingtoner Artenschutzabkommen und das Bundesnaturschutzgesetz fallen, von der Grenzregion an der Wakenitz in Richtung Osten aus. Die Arbeitsgruppe Nandu-Monitoring von Frank Philipp erfasst seit 2008 den Bestand. Vor acht Jahren wurden 35 Tiere festgestellt. Erstmals werde nun die Marke von 200 überschritten, so der Landespflege-Ingenieur.

Biobauer Thomas Böhm, der in Schattin schottische Galloway-Rinder züchtet, empfindet keine Freundschaft für die langbeinigen Neulinge. Nandus seien Nahrungs- und Lebensraumkonkurrenten für heimische Großvögel wie Kraniche, sie fräßen geschützte Libellen, Heuschrecken, Schmetterlinge. Grit Büttner

OZ

Dieser Telekom-Werbespot rührt zu Tränen: Vater Heins tut sich schwer, dass seine Tochter Clara flügge wird und sieht in ihr immer noch sein kleines Mädchen.

04.11.2016

Trauer in Rostock / Die Mutter von Publikumsliebling Fiete verendete gestern plötzlich im Zoo Aalborg / Das 13-jährige Tier sollte 2018 in die Hansestadt zurückkehren

04.11.2016

Die Stadt Schwerin überprüft nach dem tödlichen Schuss eines sogenannten Reichsbürgers auf einen Polizisten in Bayern den legalen Waffenbesitz von „Reichsbürgern“ in der Landeshauptstadt.

04.11.2016
Anzeige