Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Immer mehr Schiffchen: OZ-Flotte wächst weiter
Nachrichten MV aktuell Immer mehr Schiffchen: OZ-Flotte wächst weiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 10.08.2016

Die Flotte der OSTSEE- ZEITUNG wächst, im ganzen Land werden fleißig Papierschiffchen gefaltet – in Kitas, in Wohnzimmern, bei den Ferienspielen. Die Mini-Boote werden am Sonnabend auf der Warnow schippern und sich ein spannendes Rennen um viele tolle Preise liefern. Die Resonanz ist groß. „Bisher gibt es knapp 2900 Registrierungen“, berichtet Olaf Bourvé

Fiona-Elin und ihr Vater Peter Splettstößer aus Neumünster haben fleißig OZ-Schiffchen gebastelt. Die beiden machen gerade Urlaub auf Rügen. Quelle: Anne Ziebarth

OZ-Aktion: Am 13. August sticht die große Schiffchen-Flotte gegen 13.30 Uhr im Stadthafen Rostock in See. Schon um 12 Uhr trifft man sich am Fähranleger Kabutzenhof zur Bootsfete.

Die Schiffchen-Nummern der Sieger werden am 15. August in der OZ veröffentlicht.

von der Marketing-Abteilung. Viele Personen hätten sich gleich mit mehreren Schiffchen angemeldet, auch viele Kindergärten haben sich beteiligt.

Wer online auf der OZ-Homepage den Zahlen-Code seines Bastelbogens angibt, kann am Gewinnspiel teilnehmen und auf einen von elf Preisen – darunter eine achttägige und eine fünftägige Kreuzfahrt auf dem (echten) „Arosa“-Schiff - hoffen. Bedingung: Das Papierboot muss am Hanse-Sail-Sonnabend auf der Warnow in einem abgetrennten Beckenbereich am Fähranleger Kabutzenhof über die Ziellinie kommen.

Wer sein Schiffchen ins Rennen schicken will, muss es bis spätestens Donnerstag in den OZ-Servicecentern abgegeben oder eingeschickt haben. Oder es direkt selbst am Sonnabend zum Fähranleger bringen – ab zwölf Uhr ist die Bootsfete in Gang, spätestens 13.30 Uhr soll die Flotte ihren Weg Richtung Ziellinie antreten. Mit Hilfe der Registrierungen werden die ausgelosten, herausgefischten Boote schnell ihrem Kapitän zugeordnet. Alle Gewinner werden in der Zeitung veröffentlicht – wer nicht zum Rennen kommen kann, erfährt also trotzdem, ob er gewonnen hat.

OZ

Der britische Zweimaster „Eye of the Wind“ ist vor Hiddensee auf Grund gelaufen / Keine Verletzten / Taucher sollen Rumpf untersuchen

10.08.2016

17-Jähriger und Motorradfahrer gestorben / Trauerfeier für Opfer von Groß Kiesow

10.08.2016

Wenn morgen um 17 Uhr ein Hubschrauber über der Warnow schwebt, drei Taucher der Marine herausspringen und anschließend Ministerpräsident Erwin Sellering und Oberbürgermeister ...

10.08.2016
Anzeige