Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Inklusion: Hesse hält nicht alle Schüler für integrierbar
Nachrichten MV aktuell Inklusion: Hesse hält nicht alle Schüler für integrierbar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:32 12.08.2017
„Es gibt Schülerinnen und Schüler, die so verhaltensauffällig sind, dass man sie nicht integrieren kann.“ – Birgit Hesse (SPD), Bildungsministerin von Mecklenburg-Vorpommern. Quelle: Cornelius Kettler
Anzeige
Schwerin

Überraschender Kurswechsel vor dem Start der Integration von Schülern mit Förderbedarf in den normalen Schulalltag: Bildungsministerin Birgit Hesse (SPD) will die Inklusion von besonders verhaltensauffälligen Schülern zum Teil aussetzen und einige entsprechende Förderschulen erhalten. „Es gibt eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern, die so verhaltensauffällig ist, dass man sie nicht integrieren kann. Für Kinder, die beißen, kratzen oder schlagen, müssen wir andere Lösungen finden“, sagte die Ministerin der OSTSEE-ZEITUNG. „Wir müssen aufpassen, die Schulen mit der Inklusion nicht zu überfordern“, betonte sie weiter.

Bisher hätten die Förderschulen, die auf verhaltensauffällige Kinder spezialisiert sind, im Zuge der Umsetzung der Inklusion nach und nach geschlossen werden sollen. Lediglich die Einrichtungen für seh-, hör- und körperbehinderte Kinder sollten unberührt bleiben. Hesse zufolge könnten nun landesweit zusätzlich vier weitere Förderschulen erhalten bleiben. Einzelheiten müssten noch mit den Partnern des Inklusionsfriedens besprochen werden. Konkrete Standorte würden bislang nicht feststehen.

Benjamin Fischer

Rund eine Millionen Besucher schlendern dieses Wochenende wieder über die Bummelmeilen in Rostock und Warnemünde. Die OZ hat die bisher schönsten Momente der Sail in einer Bildergalerie festgehalten.

12.08.2017

Generationswechsel ganz klassisch: In Teterow steigt Andreas Fink in die Schaltanlagenbaufirma des Vaters ein

12.08.2017

Unterwegs auf der Ostsee zur Hanse Sail mit dem FLB 40-3: Mit an Bord war auch OZ-Gewinnerin Elisabeth Horn.

12.08.2017
Anzeige