Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Jahn: 17. Juni zum Nationalfeiertag erklären

Stralsund/Berlin Jahn: 17. Juni zum Nationalfeiertag erklären

Behörden-Chef will Zeichen setzen

Voriger Artikel
So schön ist Mecklenburg-Vorpommern
Nächster Artikel
Nach Wismar: Alle Wonnemars bekommen Hotels

Stralsund/Berlin. An den 64. Jahrestag des Volksaufstandes vom 17. Juni 1953 in der DDR hat gestern in Stralsund eine Gedenkveranstaltung erinnert. An der Gedenkstunde auf dem Platz des 17. Juni nahmen Vertreter der Verbände politisch Verfolgter und von Aufarbeitungsinitiativen aus MV teil, teilte die Landeszentrale für Politische Bildung mit. Am Gedenkstein für den 17. Juni 1953 gegenüber dem Rügendamm-Bahnhof wurde ein Kranz niedergelegt. In Mecklenburg-Vorpommern fanden viele Menschen in Rostock, Stralsund sowie in kleineren Städten und Dörfern am 17. Juni 1953 den Mut, für Demokratie und Freiheit einzutreten, so die Landesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen, Anne Drescher.

Der Bundesbeauftragte für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes, Roland Jahn FOTO: PAUL ZINKEN/DPA

An diesen Volksaufstand sollte auch nach Ansicht des Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen als Nationalfeiertag erinnert werden. Das würde auch aktuell ein Zeichen setzen, sagte Roland Jahn. Menschen in arabischen Ländern, in Russland oder Venezuela protestierten heute gegen autoritäre Herrschaft und Unterdrückung von Menschenrechten. Die damaligen Forderungen nach Freiheit und Menschenrechten und deren Durchsetzung in der Friedlichen Revolution 1989 seien ein Signal in die Welt, betonte Jahn. Bis zur deutschen Wiedervereinigung war der 17. Juni seit 1954 in der alten Bundesrepublik gesetzlicher Feiertag.

Vor 64 Jahren gingen in der DDR in rund 700 Orten eine Million Menschen auf die Straße. Der Protest wurde mit Panzern der sowjetischen Besatzungsmacht niedergeschlagen. Über 50 Menschen kamen ums Leben, mehr als 1600 Frauen und Männer wurden verfolgt, verhaftet und verurteilt. Der Aufstand habe sowohl die Staatssicherheit als auch die SED-Führung völlig überraschend getroffen, schätzt die Behörde ein. Der 17. Juni erinnere auch daran, dass es manchmal sehr lange dauert, bis eine Diktatur überwunden werde, sagte der einstige DDR-Oppositionelle Jahn.

Jutta Schã¼tz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Grevesmühlen
Startschuss für den 1000-Meter-Lauf: Zweieinhalb Runden mussten die Jungs der Altersklasse 13 dafür um den Tannenbergsportplatz laufen.

Seit Dienstag laufen die Wettkämpfe am Tannenberg in Grevesmühlen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus MV aktuell
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.