Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Jedes fünfte Gymnasium bekommt besonderes Profil

Schwerin Jedes fünfte Gymnasium bekommt besonderes Profil

Mehr Geld und Stellen für Schwerpunktschulen

Schwerin. . Ob Altgriechisch oder höhere Mathematik, Latein oder Chemie, Plattdeutsch oder Biologie – begabte Schüler bekommen an 14 der 70 Gymnasien und Gesamtschulen in Mecklenburg-Vorpommern künftig besondere Bildungsangebote. Die Schulen, die eines der drei Profile Humanistische Bildung/Alte Sprachen, Niederdeutsch oder Naturwissenschaften entwickeln, erhalten dafür zusätzliches Geld und Lehrerstellen, gab Bildungsminister Mathias Brodkorb (SPD) gestern in Schwerin bekannt. Mit dem Aufbau werde sofort begonnen, spätestens zum Schuljahr 2017/18 sollen die Angebote am Start sein. Für Niederdeutsch müsse erst einmal ein Lehrplan entwickelt werden.

Vier Schulen in Schwerin, Bad Doberan, Neustrelitz und Greifswald sollen Latein und Altgriechisch anbieten. An sechs Schulen in Dömitz, Wismar, Crivitz, Laage, Stavenhagen und Demmin soll ein Plattdeutsch-Abitur, das „Plattinum“, möglich werden. Und vier Schulen in Schwerin, Rostock, Neubrandenburg und Greifswald sollen den Schwerpunkt auf Naturwissenschaften legen. Die Profilschulen sollen Netzwerke bilden und besonders leistungsstarke Schüler optimal auf Landes- und Bundeswettbewerbe vorbereiten. Dort habe der Nordosten Nachholbedarf, sagte Brodkorb. Angebote am Nachmittag sollen möglichst für Schüler anderer Bildungseinrichtungen der Region offen sein.

Bei der Verteilung der Schwerpunktschulen wurde auf eine ausgewogene regionale Verteilung geachtet, die aber nicht in jedem Punkt gelungen ist, so der Minister. So habe sich aus dem Schulamtsbezirk Greifswald keine Schule für das Profil Plattdeutsch gemeldet. Wer etwa in Bergen auf Rügen wohnt und das „Plattinum“ erwerben möchte, müsste das Goethe-Gymnasium in Demmin besuchen. Laut Brodkorb ist der Schulweg zu den Schwerpunktschulen der höheren Bildung Privatsache. Um so viele Kinder wie möglich erreichen zu können, habe man große Schulen ausgewählt.

Die Profilbildung an den 14 Gymnasien und Gesamtschulen ist Brodkorb zufolge ein Anfang. Eine Ausweitung sei denkbar. Als Schule mit dem Schwerpunkt Naturwissenschaften (MINT) hätten sich 22 Gymnasien und Gesamtschulen beworben.

Iris Leithold

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU) spricht im OZ-Interview über die Zusammenarbeit mit Polen, wie es mit der Ortsumgehung Wolgast weitergehen muss und warum Ölförderung auf Usedom mit ihm nicht zu machen ist

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus MV aktuell
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.