Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Kassenärzte: Justiz hätte umstrittenen Chirurgen früher stoppen können

Rostock Kassenärzte: Justiz hätte umstrittenen Chirurgen früher stoppen können

Die Kassenärztliche Vereinigung MV übt im Fall das Chirurgen Thomas M. Justizschelte.

Rostock. Die Kassenärztliche Vereinigung MV übt im Fall das Chirurgen Thomas M. Justizschelte. „Es wundert mich, dass nach so vielen Jahren jetzt nur die alten Abrechnungsfälle verhandelt werden“, sagt KV-Vorsitzender Axel Rambow. Die KV habe bereits 2009 Strafanzeige gegen M. erstattet, wegen Betrugs und Körperverletzung. Der Rostocker Arzt soll die Kassen um 1,3 Millionen Euro betrogen und Patienten durch fehlerhafte Operationen teils schwer geschädigt haben. Trotz der umfangreichen Anzeige mit mehreren Gutachten sei die Staatsanwaltschaft jahrelang untätig geblieben, kritisiert Rambow. M. war 2009 auf Antrag der KV die Zulassung als Kassenarzt entzogen worden. Er behandelte danach noch Privatpatienten. Am 12. Mai beginnt in Rostock sein Prozess.

 



gkw

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus MV aktuell
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.