Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Kinderstation bleibt in abgespeckter Form
Nachrichten MV aktuell Kinderstation bleibt in abgespeckter Form
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 17.11.2016
Große Proteste: Allein im Mai demonstrierten 300 Teilnehmer für den Erhalt der Kinderstation am Krankenhaus in Wolgast. FOTO: STEFAN SAUER/DPA

. Neuer Hoffnungsschimmer für ein Kreiskrankenhaus mit allen bisherigen Stationen: Wirtschafts- und Gesundheitsminister Harry Glawe (CDU) hat gestern in einem zweistündigen Gespräch mit dem Vorstand der Bürgerinitiative erste Einblicke in sein „neues Modell“ der stationären und Notfallversorgung von Kindern in Wolgast vorgestellt. Die Station soll danach in allerdings reduzierter Form erhalten bleiben. Für Geburtshilfe und Frauenheilkunde gebe es aber wohl eher keine Zukunft.

Weitere Aktionen der Wolgaster Bürgerinitiative

Mahnwachen vorm Eingang zur Klinik an der Chausseestraße: am 21. und am 28. November, jeweils ab 17 Uhr.

Modell-Präsentation

Voraussichtlich Ende Januar 2017

Gespräch mit Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD), Minister Harry Glawe (CDU) und weiteren Experten in der Staatskanzlei: am 30. November.

Für die Kinderstation solle es eine moderne Lösung geben. „Anders als bisher üblich“, sagte er im Anschluss an die Unterredung, von der sich die Mitglieder der Bürgerinitiative (BI) angetan zeigten.

„Die Diskussion war eine auf Augenhöhe, die bei uns die Erwartung genährt hat, dass da etwas geht“, sagte Lars Bergemann (Die Linke).

Als neue Variante zur medizinischen Versorgung von Kindern schwebt Glawe vor, an die für 10 Millionen Euro ohnehin zu erweiternde Notaufnahme für zusätzliches Geld aus dem Haushalt des Ministeriums wieder einige Kinderbetten in der Wolgaster Klinik zu installieren. Die Station war vor einem Jahr geschlossen worden.

Das neue Modell solle per Telemedizin Fachärzte im Uniklinikum Greifswald wie niedergelassene Kinderärzte auf Usedom und in Wolgast einbeziehen. „Dazu bedarf es aber noch intensiver Gespräche mit Krankenkassen, der Krankenhausgesellschaft sowie der Kassenärztlichen Vereinigung“, sagte der Minister weiter. Er geht davon aus, dass der Bürgerinitiative etwa Ende Januar ein detailliertes Konzept vorgelegt werden kann. Für den Termin Ende November in der Schweriner Staatskanzlei bei Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD) sei hingegen noch nicht damit zu rechnen. Dort will der CDU-Mann jedoch bereits Eckpunkte seines Projektes vorstellen. „Vieles hängt auch davon ab, ob die SPD da mitgeht.“ Die Dauer der Abläufe dürfte der Initiative, die mit weiteren Mahnwachen in Wolgast neuerlich Druck aufzubauen versucht, eher ernüchtern.

Zu der Forderung, auch die Geburtshilfe und die Frauenheilkunde am Standort Wolgast wiederzubeleben, sagte Glawe, das sei „sehr schwierig“. Gegenüber der OZ verhehlte er nicht, anderenfalls die Geburtstation des Anklamer Ameosklinikums wieder zu gefährden. Obwohl Minister und Bürgerinitiative offenbar der Wunsch eint, zu einer tragfähigen Lösung zu kommen, werde es „problematisch“. Viele Schwierigkeiten und Aufregungen hätte man zu einem früheren Zeitpunkt durch einen vertrauensvollen Dialog vermeiden können. Die medizinisch ausreichende Grundversorgung von Einheimischen, Touristen und Kindern sei der kleinste gemeinsame Nenner.

Steffen Adler

Mehr zum Thema

Ohne Torrekord, aber mit der Optimalausbeute von zwölf Punkten überwintert die deutsche Nationalmannschaft in der WM-Qualifikation. Der Bremer Serge Gnabry feiert ein starkes Debüt im DFB-Dress mit drei Toren.

12.11.2016

Hanna Schütz ist Obermaat in der Operationszentrale, muss aber auch bei anderen Aufgaben auf dem Boot mit anpacken / Die OZ begleitete sie bei einer Tagesfahrt

14.11.2016

Mitarbeiter schieben Überstunden / Lkw-Fahrer dringend gesucht

14.11.2016

Im Nordosten gibt es zurzeit vier / Staat müsse auf Internethandel reagieren

17.11.2016

In nördlicher Ostsee bildet sich schon Eis

17.11.2016

In MV ist die Zahl jugendlicher Komasäufer entgegen dem Bundestrend angewachsen. 347 Kinder und Jugendliche sind im vergangenen Jahr in MV mit einer Alkoholvergiftung ...

17.11.2016
Anzeige