Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Kita-Vergleich: MV weiter Letzter
Nachrichten MV aktuell Kita-Vergleich: MV weiter Letzter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 29.08.2018
Blick in eine Kita: Bei der Betreuung ist MV laut Bertelsmann-Stiftung weiter Schlusslicht. Quelle: Foto: Skolimowska/dpa
Schwerin/Gütersloh

Die Bertelsmann-Stiftung bescheinigt Mecklenburg-Vorpommern bei der Bildungs- und Betreuungsqualität in Kitas spürbare Fortschritte, sieht aber weiter Verbesserungsbedarf. In keinem anderen Bundesland habe sich innerhalb von fünf Jahren der Personalschlüssel so stark verbessert, hebt die in Gütersloh ansässige Stiftung in ihrer gestern veröffentlichten Studie hervor. So sei 2012 in der Ganztagsbetreuung im Nordosten eine Fachkraft für 14,7 Kindergartenkinder zuständig gewesen, 2017 habe die Zahl bei 13,4 gelegen. Dennoch bleibt MV bundesweites Schlusslicht. Die Opposition im Landtag und die Erziehungsgewerkschaft GEW forderten Konsequenzen. „In den Kitas müssen die Qualität verbessert und die Beitragsfreiheit eingeführt werden“, so die Linken-Landtagsabgeordnete Jacqueline Bernhardt.

Die Ergebnisse der Bertelsmann Stiftung rufen regelmäßig Widerspruch bei der Landesregierung in Schwerin hervor. Der letzte Platz im Ländervergleich gebe nicht die tatsächliche Situation wieder, erklärte Sozialministerin Stefanie Drese (SPD). Bundesländer mit dem größten Nachholbedarf würden im Ranking weit oben stehen, während ostdeutsche Länder mit einem gut ausgebauten Kita-Angebot hinten landen. „Das hat mit der Realität der Kita-Landschaft in Deutschland und vor allem mit der Realität von jungen Eltern in Mannheim oder Fulda wenig zu tun“, erklärte Drese. Anders als in diesen Städten mit langen Wartelisten und kurzen Betreuungszeiten sei das Angebot für die Kinderbetreuung im Nordosten bedarfsgerecht. „Der Betreuungsumfang ist herausragend“, so Drese. In MV hätten zudem gut 90 Prozent der Erzieher einen Fachschulabschluss, in den alten Bundesländern hingegen weniger als 70 Prozent. Faktoren wie Betreuungsqualität und Kita-Öffnungszeiten müssten bei der Erhebung mehr berücksichtigt werden.

Der Bertelsmann-Studie zufolge betreut in Baden-Württemberg eine Erzieherin in der Kita im Schnitt sieben Kinder. Das ist der bundesweit beste Wert. Er liegt zudem nur knapp über dem Betreuungsschlüssel in den Kinderkrippen in MV, der 1 zu 6 beträgt. Auch damit liegt der Nordosten weit hinten. Im Musterland Baden-Württemberg beträgt die Relation 1 zu 3.

Frank Pfaff

80-Jähriger hatte in Waren eine Anwältin im Geldstreit erschossen

29.08.2018

Millionen-Investition im größten deutschen Ostseehafen: Der russische Gaskonzern Novatek und das belgische Unternehmen Fluxys wollen in Rostock ein Terminal für das Flüssiggas LNG bauen. 700 000 Kubikmeter sollen pro Jahr in der Hansestadt ankommen.

28.08.2018

Im wirtschaftlich traditionell eher schwachen Mecklenburg-Vorpommern ist in nicht allzu ferner Zeit Vollbeschäftigung möglich. Davon geht der Landes-Arbeitgeberverband aus. Allerdings verschärft sich dadurch auch ein anderes Problem.

28.08.2018