Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Knapp acht Jahre Haft nach tödlicher Messerattacke
Nachrichten MV aktuell Knapp acht Jahre Haft nach tödlicher Messerattacke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 12.04.2017

Ein 35 Jahre alter Mann aus Carlow bei Grevesmühlen (Landkreis Nordwestmecklenburg) ist nach einem Bericht des Norddeutschen Rundfunks (NDR) gestern vom Landgericht Schwerin zu einer Freiheitsstrafe von sieben Jahren und acht Monaten verurteilt worden. Laut NDR sahen es die Richter als erwiesen an, dass der Angeklagte im September des vergangenen Jahres einen Bekannten in dessen Wohnung in Carlow nach einem Streit erstochen hatte.

Der Täter hatte sich nach der Messerattacke gestellt und vor Gericht ein umfassendes Geständnis abgelegt. Für die Richter am Landgericht ungewöhnlich: Der Beschuldigte bat sogar um eine angemessene Bestrafung. Das Gericht nahm dem Mann ab, dass ihm die Tat leid tue und blieb mit dem Strafmaß deutlich unter der möglichen Höchststrafe von 15 Jahren.

Der Angeklagte und das Opfer kannten sich. Wochenlang wohnten sie gemeinsam in der Wohnung des Getöteten in Carlow.

Ende September vergangenen Jahres soll es dann zu einem Streit zwischen den beiden Männern gekommen sein – zunächst verbal, dann sei die Situation jedoch eskaliert. Nachdem sich der mutmaßliche Täter durch seinen Freund provoziert gefühlt habe, griff er zu einem Messer und stach auf ihn ein, so die Anklage. 14 Stiche trafen Hals und Brust. Der 41-jährige Mann verstarb kurz nach dem Angriff.

Der Angeklagte hatte nach seiner Tat die Wohnung verlassen und dabei unter anderem Bargeld und die EC-Karte seines Bekannten mitgenommen.

Der bisher ungelernte Mann will nun während der Haftzeit seinen Schulabschluss nachholen und danach eine Lehre beginnen.

OZ

Mehr zum Thema

Interview mit Deep Purple zum Album „Infinite“ / Im Mai rocken sie in Hamburg

07.04.2017

Bund und Land planen dieses Jahr 20 Baumaßnahmen – Besonders eng wird es auf der Insel Rügen

05.03.2018

Lorenz Caffier (62) gibt heute den Vorsitz der Landes-CDU ab. Wie lange er Minister bleibt, wird bereits diskutiert.

08.04.2017
MV aktuell Greifswald/Zinnowitz - Haftstrafe für Stranddieb

Der Berliner muss für sechs Monate ins Gefängnis

12.04.2017

. Die Landesregierung sucht in verschiedenen Regionen Mecklenburg-Vorpommerns das direkte Gespräch mit den Bürgern.

12.04.2017

. Ursache für das Fischsterben im Klein Lukower See bei Penzlin (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) sind vermutlich nicht geklärte Abwässer.

12.04.2017
Anzeige