Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Kostenlose Bustickets und mehr Geld für Freizeitzentren

Kostenlose Bustickets und mehr Geld für Freizeitzentren

Forderungen zum Kindertag / Zuschüsse des Landes seit 1998 nicht mehr gestiegen

Schwerin Drei Monate vor der Landtagswahl haben Vertreter der Kinder- und Jugendarbeit in MV ihre Wünsche an die Parteien formuliert. Die Landesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendarbeit (LAG) präsentierte gestern in Schwerin pünktlich zum Kindertag ihren Forderungskatalog. Zuvor hatte der Landesjugendring – als Spitzenverband von Jugendvereinigungen sowie Stadt- und Kreisjugendringen – seine jugendpolitischen Forderungen zur Wahl am 4. September veröffentlicht. Hier die wichtigsten Forderungen:

OZ-Bild

Forderungen zum Kindertag / Zuschüsse des Landes seit 1998 nicht mehr gestiegen

Zur Bildergalerie

Bessere Finanzierung

Die Zuschüsse des Landes für die Kinder- und Jugendarbeit – in Jugendfreizeitzentren und Jugendkunstschulen oder auf Kinderbauernhöfen – müssten deutlich angehoben werden, forderte die LAG. Diese Pro-Kopf-Pauschale je Kind und Jugendlichem betrage 5,11 Euro seit – seit 1998. „Die Kinder- und Jugendarbeit in MV ist seit Jahren unterfinanziert“, betonte auch Jacqueline Bernhardt von der Schweriner Linksfraktion. Das Land müsse einen höheren Beitrag für die Angebote leisten. „Es ist an der Zeit, dass die Kinder- und Jugendhilfe als Pflichtaufgabe auf allen Ebenen endlich anerkannt wird“, ergänzte Silke Gajek von der Schweriner Grünen-Fraktion. Das schließe auch die Finanzierung der Schul- und Jugendsozialarbeit über 2020 hinaus ein.

Kostenlos Bus und Bahn fahren

Kinder und Jugendlichen sollten den öffentlichen Personennahverkehr kostenfrei nutzen können, teilte die LAG mit. Problematisch sei auch, dass viele Orte in ländlichen Regionen von Bus und Bahn kaum oder gar nicht erreicht würden, kritisierte der Landesjugendring.

Jugendeinrichtungen erhalten

Einen landesweiten Investitionsfonds für Jugendeinrichtungen wie Jugendclubs und offene Treffs fordert der Landesjugendring. Der Fonds solle mit mindestens 500000 Euro verteilt auf fünf Jahre beim Landesverkehrsministerium eingerichtet und verwaltet werden. Viele „wichtige Angebote für Kinder- und Jugendliche“ fielen aufgrund knapper öffentlicher Kassen dem Rotstift zum Opfer oder sind von existenzgefährdenden Einsparungen bedroht, beklagte die LAG.

Mit 16 Jahren den Landtag wählen

Kinder und Jugendliche werden nur unzureichend an Entscheidungen beteiligt, die sie betreffen, kritisierte der Landesjugendring. Mit der Herabsetzung des Wahlalters auf 16 Jahre werde den jungen Leuten „mehr Teilhabe garantiert“. Daher fordern die Jugendvertreter, die Landesverfassung in MV entsprechend zu ändern.

Fachkräfte unbefristet einstellen

Die ausgebildeten Fachkräfte sollten laut der LAG nach Tarif bezahlt und nicht befristet beschäftigt werden. In MV arbeiten den Angaben zufolge rund 700 Menschen in der Kinder- und Jugendarbeit. Dazu gehörten auch die rund 320 Schulsozialarbeiter.

Demokratie und Toleranz stärken

Es sei wichtig, das Landesprogramm „Demokratie und Toleranz gemeinsam stärken!“ fortzuführen. Die Arbeit von demokratischen Bündnissen gegen Rechts sei in MV ein „wichtiger zivilgesellschaftlicher Baustein in der Demokratiearbeit“.

Axel Meyer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Brüssel

Europas unbequemer Partner Erdogan droht und wettert. Doch in der Flüchtlingskrise gibt nicht nur Ankara Anlass zur Sorge. Aus Nordafrika brechen Migranten weiter in klapprigen Kähnen nach Europa auf.

mehr
Mehr aus MV aktuell
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.