Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Kranichland wächst: Ornithologen für Wiederherstellung von Mooren
Nachrichten MV aktuell Kranichland wächst: Ornithologen für Wiederherstellung von Mooren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 29.09.2016

. Die Wiedervernässung der Moore hat nach Einschätzung von Ornithologen den Anstieg der in Deutschland brütenden Kranichpaare begünstigt. Mit der Wiederherstellung von Nassflächen seien Feuchtgebiete entstanden, die von den Kranichen als Brutplätze angenommen werden, sagte die Vizepräsidentin der Deutschen Ornithologen-Gesellschaft und Kuratorin am Deutschen Meeresmuseum, Dorit Liebers-Helbig, gestern in Stralsund. Die Ornithologen-Gesellschaft trifft sich dort zur 149. Jahresversammlung in Stralsund (OZ berichtete). 

Nach Angaben des Kranich-Informationszentrums in Groß Mohrdorf leben in MV aktuell rund 4000 Brutpaare. Das sei fast die Hälfte der in Deutschland brütenden Vögel (8500 Brutpaare).

Im Jahr 2000 wurden deutschlandweit nur rund 3000 Brutpaare gezählt. Die Jungtiere und Nichtbrüter hinzugerechnet sind demnach in MV 15 000 Vögel heimisch.

Etwa 500 Vogelkundler aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz diskutieren bis 3. Oktober über ornithologische Fachthemen. Schwerpunkt sind die Vögel in Moorlandschaften und der Themenbereich Artenbildung und Evolution.

Zum Abschluss der Tagung stehen Exkursionen in Kranich-Rastgebiete, auf die Greifswalder Oie, ins Peenetal oder in das Küstenüberflutungsgebiet Karrendorfer Wiesen, auf dem Plan.

OZ

Mehr zum Thema

Die erste wissenschaftliche Biografie Erich Honeckers ist erschienen, Teil I.

24.09.2016

Frank Otto Sperlich hat das 1941 verübte Massaker künstlerisch verarbeitet / Zur Finissage der Ausstellung mit den Werken wird darüber heute in der Orangerie Putbus gesprochen

24.09.2016

Richterin spricht Angeklagten vom Vorwurf der Fahrlässigkeit frei / Traktorfahrer leidet unter bleibenden Schäden / Staatsanwalt legt Revision gegen das Urteil ein

24.09.2016

. Glück im Unglück: Ein anderthalb Jahre alter Junge ist nach einem Sturz in einen zwei Meter tiefen Schacht in Lübstorf (Nordwestmecklenburg) von der Freiwilligen ...

29.09.2016

HU und Fahrprüfungen sollen teurer werden / Auch Fahrlehrer verlangen mehr

29.09.2016

Ab 4. Oktober müssen sich Autofahrer am Kreuz Lübeck auf neue Verkehrsbehinderungen einstellen.

29.09.2016
Anzeige