Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell „Krawallwetter“ erwartet: Orkan nimmt Kurs auf die Küste
Nachrichten MV aktuell „Krawallwetter“ erwartet: Orkan nimmt Kurs auf die Küste
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 28.10.2017
Vor Warnemünde sorgte Anfang Oktober Orkantief Xaver für beeindruckenden Wellengang während der Einfahrt der Stena-Line-Fähre. Quelle: Foto: Dpa
Rostock

Über Mecklenburg-Vorpommern fegt heute und morgen ein Sturm mit bis zu 12 Windstärken hinweg. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) spricht in seiner Ankündigung von „Krawallwetter“. Nach den Vorhersagen erreicht der Wind in der Nacht zu Sonntag seinen Höhepunkt. „Wir erwarten Orkan-Böen bis zu Windstärke 12, die Geschwindigkeiten bis zu 120

Stundenkilometer erreichen“, sagt DWD-Meteorologin Helga Scheef. Wegen des vorhergesagten stürmischen Wetters hat die Fährreederei Scandlines insgesamt acht Fahrten zwischen Rostock und dem dänischen Gedser für diesen Samstag abgesagt. Es handele sich dabei um die Abfahrten von Rostock um 6.00, 9.00, 11.00 und 13.00 Uhr sowie von Gedser um 7.00, 9.00, 11.00 und 13.00 Uhr, teilte eine Sprecherin gestern mit. Voraussichtlich ab 15.00 sollen die Fähren wieder fahren. Scandlines empfehlt die Überfahrt von Puttgarten nach Rødby.

Uwe Ulbrich vom Wetterdienst Meteomedia auf der Insel Hiddensee erwartet neben den schweren Sturmböen steigende Wasserpegel für Sonntagabend. „Der Westwind von Samstag dreht dann auf Nordwest und Nord und bringt Sturmhochwasser“, sagt er. Zwischen Wismar und Stralsund werden Pegel von 80 Zentimeter bis zu einen Meter über normal vorausgesagt. Ulbrich schätzt den Wind aber als „normalen Herbststurm“ ein. Spaziergänge in der Natur sollten in der Zeit vermieden werden.

Die Prognosen für das Wochenende haben die Deutsche Bahn in Alarmbereitschaft versetzt: Das Personal werde verstärkt, Reparaturtrupps stünden bereit, sagte ein Bahnsprecher gestern. Etwaige Sturmschäden an Oberleitungen und umgestürzte Bäume im Gleisbett sollen schnellstmöglich beseitigt werden. Auch sollen „mobile Trupps mit Kettensägen“

eingesetzt werden, sagte der Sprecher.

Hintergrund für die erhöhten Vorkehrungen der Bahn dürfte das Chaos sein, für das das Sturmtief Xavier“ Anfang Oktober gesorgt hatte.

Virginie Wolfram

OZ

Mehr zum Thema

Mit 86 Jahren hat John le Carré noch viel Wut im Bauch. Der britische Schriftsteller wirft der Regierung in London Unfähigkeit vor und fordert zum Widerstand gegen US-Präsident Donald Trump auf, der eine Gefahr für westliche Werte sei.

23.10.2017

Der Schauspieler Charly Hübner hat eine Dokumentation über die linke Band Feine Sahne Fischfilet aus MV gedreht / Es ist auch ein Film über seine eigenen Wurzeln

25.10.2017

Im Supermarkt steht Kohl nur beim Gemüse, aber er steckt auch im Smoothie oder in Gemüsechips. Gerade Grünkohl hat sich in den vergangenen Jahren vom unliebsamen Wintergemüse zum angesagten Superfood gemausert. Doch was macht Kohl eigentlich so gesund?

25.10.2017

Experten erwarten nach Autobahn-Vollsperrung mehr als 10 000 Autos täglich auf Ortsdurchfahrt / Auch Einwohner von Breesen sauer über Lärm und Abgase

28.10.2017

. Sieben gleichgeschlechtliche Paare haben sich gestern in Schwerin das Jawort geben. Zwischen 14 Uhr und 17.30 Uhr hatte das Standesamt die Termine im Alten Rathaus vergeben.

28.10.2017

. Die Polizei fahndet bundesweit nach einem Lastwagenfahrer, der bei Dreenkrögen einen Mann absichtlich angefahren haben soll.

28.10.2017