Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Kritik: Land lässt Technisches Museum hängen
Nachrichten MV aktuell Kritik: Land lässt Technisches Museum hängen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 05.05.2017

In Wismar wird man den Bericht des Rechnungshofes besonders gründlich lesen. Denn das Land stehle sich beim dortigen Technischen Museum aus der Verantwortung. Der jährliche Zuschuss von 200

000 bis 250000 Euro reiche in etwa nur zur Hälfte. „Das kann auf die Dauer so nicht weitergehen“, sagt Hans-Bernd Scheeren, Rechnungshof. Im Museum sei bis heute der übertragene Bestand nicht erfasst, Exponate würden unzureichend aufbewahrt. Mängel gebe es in der Kassenführung. Und: Mitarbeiter des Museums hätten höhere Sonderzahlungen erhalten als erlaubt. Das Bildungsministerium teilte gestern mit: Kritik angekommen.

Schon 1996 wollte das Land die Technik-Sammlung loswerden, da es darin „keinen musealen Wert“ erkannt habe, so Scheeren.

OZ

Mehr zum Thema

Der Islamische Bund in Rostock fühlt sich vom Land zu Unrecht in die Nähe von Extremisten gerückt und wehrt sich gegen die Beobachtung. Auch an der AfD üben die Gläubigen Kritik: Die würde mit Nazi-Methoden Hetze betreiben.

02.05.2017

Der Ford F-150 ist das meistverkaufte Auto in Amerika. Dort ist es so gewöhnlich wie bei uns ein VW Golf. Doch wenn die Ford Performance Division die Finger im Spiel hat, wird daraus ein faszinierender Sportwagen für Steppe, Schnee und Schlamm: der Raptor.

03.05.2017

Zum zweiten Mal ist Marco Sturm als Bundestrainer für die deutsche Eishockey-Auswahl bei einer WM verantwortlich. Die Erwartungen vor dem Heim-Turnier sind riesig. „Die Mannschaft ist gut genug für was Tolles“, sagte der 38-Jährige im dpa-Interview.

04.05.2017

. Der Landesfrauenrat hat vor der Bundestagswahl im September ein aktives Bekenntnis der Parteien zur Gleichstellung von Frauen und Männern gefordert.

05.05.2017

Auf den Beitrag „Freier Dozent klagt sich wieder an die Uni“ (OZ, 3. Mai) reagiert der Betroffene, Dr.

05.05.2017

Im Fall der in der Nacht zum 1. Mai in Göhren auf der Insel Rügen vergewaltigten und schwer verletzten Frau konnte die Polizei jetzt Blutspuren sichern.

05.05.2017