Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Kritik an Rede von AfD-Frau Federau

Schwerin/Chemnitz Kritik an Rede von AfD-Frau Federau

Verstörung hat eine Rede der AfD-Politikerin Petra Federau ausgelöst. Auf einer Veranstaltung in Chemnitz in dieser Woche verglich Federau, die dem Schweriner AfD-Kreisvorstand ...

Schwerin/Chemnitz. Verstörung hat eine Rede der AfD-Politikerin Petra Federau ausgelöst. Auf einer Veranstaltung in Chemnitz in dieser Woche verglich Federau, die dem Schweriner AfD-Kreisvorstand angehört, die Pegida-Bewegung mit den Geschwistern Hans und Sophie Scholl, die in der Nazi-Zeit im Kampf der Widerstandsgruppe „Weiße Rose“ gegen die Nazi-Diktatur ums Leben kamen. Federau attackierte Regierung und andere Parteien, warnte vor Zuwanderung und dem „Untergang“ der Deutschen. Wörtlich sagte sie: „Wir sind Widerstandskämpfer ... und ich bin mir sicher, die Geschwister Scholl würden heute hier an unserer Seite stehen.“

Als „schlichtweg falsch“ weist Hildegard Kronawitter, Vorsitzende der Weiße Rose Stiftung in München, den Vergleich zurück. „Die Weiße Rose steht heute für Toleranz, Menschenfreundlichkeit, demokratische Gesinnung und gegen rassistisches Denken jeder Art. Diesen makellosen Namen zu missbrauchen, wird nicht verfangen.“ Leider sei es nicht das erste Mal, dass AfD- und Pegida-Vertreter für „ihr missliches Tun“ die Scholls instrumentalisierten, erklärt Kronawitter.

Hans und Sophie Scholl wurden 1943 von den Nazis hingerichtet. Zuvor hatten die Studenten in der „Weißen Rose“ Flugblätter gegen Diktatur und Kriegstreiberei verteilt. Als „absurd“ und „anmaßend“

stuft David Begrich, Extremismusforscher aus Magdeburg, den Vergleich Federaus von Pegida mit zwei der bekanntesten Antifaschisten der NS-Zeit ein. Diese „Provokation“ setze die Reihe von Tabubrüchen fort, die Rechtsausleger der AfD begingen. AfD-Landeschef Leif-Erik Holm nannte den Vergleich „nicht zielführend“.

fp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
500 Jahre Reformation

Martin Luther war ein Alphatier, Polarisierer und schlimmer Antisemit - die Historikerin Lyndal Roper macht Schluss mit dem Mythos vom sympathischen Reformator. In ihrer Luther-Biografie untersucht sie auch die Bedeutung von Luthers Darmträgheit für die Reformation.

mehr
Mehr aus MV aktuell
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.