Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Kritik an Sommerzeit: Umstellung verursacht „Mini-Jetlag“
Nachrichten MV aktuell Kritik an Sommerzeit: Umstellung verursacht „Mini-Jetlag“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:42 22.03.2014
Die Zeitumstellung kommt: Amy zeigt eine Kinder-Uhr in ihrem Zimmer (Symbolbild). Quelle: Dpa
Berlin

Weg mit der Sommerzeit! Die bayrische Wirtschaftsminitserin Ilse Aigner (CSU) will die Zeitumstellung stoppen. Das Vor- und Zurückdrehen des Zeigers verursache bei vielen Menschen einen „Mini-Jetlag“. Die Politikerin will nun eine Online-Petition starten, um ein erstes Zeichen in der EU zu setzen.

Siegfried Böpple, Energieberater aus Zarrentin (Ludwigslust-Parchim), steht hinter Aigners Forderung. Gehe es nach ihm, sei die Uhrumstellung schon längst überfällig. Eingeführt wurde die Zeitänderung, wie sie heute noch gültig ist, 1980. Die Idee: Durch die längere Nutzung des Tageslichts soll Energie gespart werden. „Diese Argumente sind sinnlos“, sagt Böpple. „Wenn nächsten Samstag die Uhr vorgestellt wird, ist es abends länger hell, morgens dafür noch dunkel.“

Über die Auswirkungen auf den Körper gibt es verschiedene Studien. Einige sagen, dass die Umstellung besonders Spätaufsteher zu schaffen mache. Professor Johann Christian Virchow, Pneumologe und Chef des Schlaflabors in Rostock, sagt jedoch: „Die Auswirkungen sind minimal.“ Seiner Meinung nach leiden lediglich die Kühe. Um die Tiere an die Zeitumstellung zu gewöhnen, werden sie schrittweise über mehrere Tage daran gewöhnt, so die Information des Bauernverbandes in Mecklenburg-Vorpommern.



OZ

Der Rostocker Eigenbetrieb KOE will in den kommenden fünf Jahren Schulen, Kitas, Sportanlagen, Museen und Feuerwachen sanieren oder neu bauen.

22.03.2014

Am 6. Juni steht die Kult-Band „Silly“ auf der Rugard-Bühne in Bergen – erwartet werden zwischen 3000 und 4000 Fans.

22.03.2014

Förderverein der Barther Kirchenbibliothek in Vorpommern erhält im Mai in Wien einen Europa Nostra Award. Im Juni will soll die Auszeichnung präsentiert werden.

22.03.2014