Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Kühlungsborn soll Seebrücke der Superlative bekommen
Nachrichten MV aktuell Kühlungsborn soll Seebrücke der Superlative bekommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:52 08.04.2016
Die Seebrücke in Kühlungsborn soll durch einen Neubau ersetzt werden. Quelle: Thomas Ahrens
Anzeige
Kühlungsborn

„Paradise Island“ (zu Deutsch: Paradies-Insel) heißt das Projekt, das eine Investmentfirma aus den USA vor Kühlungsborn plant. Für 30 Millionen Euro soll dort die spektakulärste Seebrücke der Ostsee entstehen – mit Geschäften, Aquarien und einem Schwimmbad auf dem Meer.

Schon seit Jahren fordern Touristiker und Kommunalpolitik eine zweite Seebrücke im größten Ostseebad des Landes. „Aber wir brauchen mehr als nur einen Steg, auf dem die Gäste spazieren gehen können“, hatte Bürgermeister Rainer Karl (parteilos) unlängst gefordert.

Die Firma Mount Whitney Consulting, die nach eigenen Angaben ihren Firmensitz in Las Vegas hat, will den Traum wahr machen. 500 Meter lang soll das Bauwerk werden – und 200 Meter breit. Die Entwürfe stammen vom Hamburger Ingenieurbüro B&O.

Planer Bernd Opfermann hat unter anderem die Seebrücken in Binz, Boltenhagen und Wustrow geplant, zudem die Häfen Kühlungsborn und Hohe Düne.

Von Andreas Meyer

Mehr zum Thema

In Lenggries treffen sich Menschen, um das Löffeln zu lernen. Das gehört in Oberbayern zur traditionellen Wirtshausmusik. Auch Touristen können das besondere Instrument in Kursen erproben. Sieht leicht aus, braucht aber einige Übung.

02.06.2016

Nach rund sieben Jahren Planung und drei Jahren Bauzeit geht die „Aida Prima“ Ende April an den Start. Kreuzfahrtfans erwarten das neue Flaggschiff von Aida Cruises mit Spannung. Für die Passagiere gibt es zahlreiche Neuerungen, wie ein erster Rundgang an Bord zeigt.

02.06.2016

Grund-Idee des Millionenprojektes eines amerikanischen Investors trifft auf Zustimmung in politischen Gremien

08.04.2016

Die Gemeindevertretung von Binz auf Rügen sprach sich am Donnerstagabend dafür aus, zu dem geplanten Wohnturm in Prora am 4. September einen Bürgerentscheid durchzuführen.

08.04.2016

Die Mittelblockerin vom Schweriner SC kann mit ihrem Team am Sonnabend ins Finale der deutschen Meisterschaft einziehen. Dazu muss im Auswärtsspiel gegen Stuttgart ein Sieg her. Im OZ-Interview sagt die 26-Jährige, wie der geholt werden kann.

08.04.2016

Der Intendant des Rostocker Volkstheaters war vier Wochen krankgeschrieben. Jetzt ist er wieder da und weist Kritik aus dem Rathaus zurück.

08.04.2016
Anzeige