Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Kürzere Ausbildung? Personal in Kitas reicht nicht aus

Schwerin Kürzere Ausbildung? Personal in Kitas reicht nicht aus

Sozialverband: Kita-Kinder werden immer öfter von Erziehern betreut, die keine sind / Grund ist der rasant zunehmende Fachkräftemangel

Schwerin. Immer häufiger werden in Mecklenburg-Vorpommern Kita-Kinder von Erziehern betreut, die (noch) gar keine sind. Hintergrund ist der rasant zunehmende Fachkräftemangel. Beim Landesjugendamt sind in diesem Jahr bis Mitte Mai bereits 82 Anträge für die Beschäftigung nicht ausreichend qualifizierten Personals eingegangen, berichtet der Direktor des Kommunalen Sozialverbandes, Jörg Rabe. Im gesamten vorigen Jahr seien es 107 gewesen, im Jahr davor 64. Für 2016 rechnet Rabe mit mehr als 200 Anträgen. Jeder werde sorgfältig abgewogen. Es gehe schließlich um die Betreuungsqualität der Kinder: „Die Bauchschmerzen nehmen zu.“

Gesetzlich vorgeschrieben ist ein staatlich anerkannter Erzieher für 15 drei- bis sechsjährige Kita-Kinder. Bei den unter Dreijährigen dürfen es sechs Kinder je Erzieher-Fachkraft sein.

Daneben dürfen geringer qualifizierte Mitarbeiter beschäftigt werden. Doch den Trägern fällt es immer schwerer, die Vorgaben zu erfüllen. Der Geschäftsführer des Städte- und Gemeindetags, Andreas Wellmann, fordert darum die Einführung einer dualen Ausbildung zum staatlich anerkannten Erzieher. Sie sollte kürzer sein als die bisher üblichen vier Jahre.

Dass dies geht, zeigt ein Modellprojekt des Diakonischen Werkes. 2013 startete eine duale Ausbildung für 21 angehende Erzieher. Sie wurden als Azubis von Kita-Betreibern eingestellt und absolvierten drei Jahre lang – und nicht wie üblich vier Jahre – neben ihrer praktischen Ausbildung vor Ort mehrere mehrwöchige Unterrichtsblöcke an der Fachschule. Wie die Projektverantwortliche Heike Harder berichtet, gebe es zahlreiche Bitten um Weiterführung. Mehr als 100 Bewerbungen lägen vor. „Doch es geht nicht weiter, weil das Land in den vergangenen drei Jahren nicht die gesetzlichen Grundlagen dafür geschaffen hat“, bedauert Harder. Dabei zeige die steigende Zahl der Ausnahmegenehmigungen durch das Landesjugendamt, dass großer Bedarf bestehe. Es gebe im Land bereits Fälle, in denen Kita-Gruppen wegen Fachkräftemangels nicht aufgemacht werden können. „Der Bedarf ist sehr, sehr hoch“, sagt Jörg Rabe vom Kommunalen Sozialverband. „Die duale Erzieherausbildung sollte unbedingt vorangetrieben werden.“ Ein Sprecher des Bildungsministeriums verweist auf die berufsbegleitende Erzieherausbildung. In Rostock, Stralsund und Schwerin werde der vierjährige Bildungsgang für Seiteneinsteiger angeboten. Das Modellprojekt zur dualen Ausbildung der Diakonie sei aus fachlicher Sicht keine duale Ausbildung, es handele sich um eine berufsbegleitende Ausbildung.

Iris Leithold

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Als Preisträgerin in Residence gestaltet die norwegische Violinistin Vilde Frang 18 Konzerte der Festspiele MV

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus MV aktuell
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.