Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Neue Spitze für Filmland MV

Schwerin Neue Spitze für Filmland MV

Künftig Geschäftsführer und Künstlerischer Leiter in einer Person.

Voriger Artikel
Kurt Masur erhält Europäischen Kulturpreis
Nächster Artikel
Knapper Sieg im Daten-Puzzle

Dr. Uwe Hornauer

Quelle: Werner Geske

Schwerin. Anfang Mai 2014 wird das 25. Schweriner Filmkunstfest eröffnet. Erstmals in Verantwortung eines neuen Geschäftsführers und Künstlerischen Leiters in einer Person. Denn seit Ende Juni ist klar, dass die Filmland MV gGmbH und ihr langjähriger Geschäftsführer Torsten Jahn künftig getrennte Wege gehen.

Jahn ließ wissen, dass er aussteige, weil der Wegfall beziehungsweise die Gefährdung einzelner Geschäftsbereiche nicht mehr der Gründungsidee der Filmland entspräche. Somit sei es ihm unmöglich, seine Vorstellung von „der einen Adresse in MV umzusetzen, wenn es um den Film geht“.

Dazu Uwe Hornauer, Aufsichtsratsvorsitzender der Filmland MV: „Der Aufsichtsrat stellte fest, dass es weniger Einnahmen durch öffentliche Zuwendungen gibt. So hat das Land die Mittel für das Filmkunstfest um 20 000 Euro auf 200 000 Euro gekürzt.“ Das Gremium stellte daraufhin Einnahmen und Ausgaben gegenüber und musste eine knappe Kasse konstatieren. Dies führte zur Frage, ob sich die Filmland künftig Geschäftsführer und Künstlerischen Leiter leisten könne. „Wir kamen zur Auffassung, dass dies nicht möglich ist, wenn wir weiterhin ein hochrangiges Filmfest auf die Beine stellen wollen“, sagt Hornauer. Doch halte man daran fest, Schwerins Filmfest als Publikumsfestival weiter zu profilieren und seine Position im Konzert der ostdeutschen Bundesländer zu stärken. Das aber ohne den bisherigen Geschäftsführer Jahn.

Inzwischen wurde die neue Doppelfunktion ausgeschrieben. Gefragt ist eine Führungskraft mit menschlichen und fachlichen Qualitäten. Von der Frau oder dem Mann an der Spitze der Filmland erwartet Hornauer, dass an Bewährtes anknüpft wird: „Für eine grundsätzliche Umkrempelung des Festivals gibt es keinen Grund. Doch ein Wechsel tut immer gut. Und wir erwarten, dass durch ihn der eine oder andere neue konzeptionelle Gedanke einfließt.“

Rund 20 Bewerber aus ganz Deutschland fühlten sich dadurch angesprochen. Unter den Bewerbern sind Filmschaffende, Kommunikations- und Filmwissenschaftler sowie Leute mit großer Festivalerfahrung. Dem neuen Verantwortlichen verspricht Aufsichtsratschef Hornauer, dass er den „nötigen Freiraum erhalten“ werde.

Am 12. September soll dem Aufsichtsrat und der Öffentlichkeit der oder die Auserwählte präsentiert werden. Der neue Posten wird voraussichtlich Anfang Oktober besetzt. Gleichzeitig wird Torsten Jahn aus dem Amt verabschiedet. „Wir möchten das als würdige Übergabe des Staffelstabes hinbekommen“, betont Hornauer.

 

Werner Geske

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.