Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Was heute in MV wichtig wird
Nachrichten MV aktuell Kultur Was heute in MV wichtig wird
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 29.11.2017
Markus Fein, der Intendant der Festspiele MV. Quelle: Dietmar Lilienthal
Anzeige
Schwerin

Festspiele beginnen mit Kartenvorverkauf für Sommer 2018

Die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern beginnen am 30. November mit dem Kartenvorverkauf für mehr als 100 Konzerte im Festspielsommer 2018. Am Mittwoch stellt Festspiele-Intendant Markus Fein das Programm vor. Geplant sind Konzerte unter anderem mit Hélène Grimaud, Daniil Trifonov, Janine Jansen, Igor Levit, Daniel Hope und vielen anderen hochkarätigen Solisten sowie mit internationalen Orchestern, kündigten die Festspiele an. In diesem Sommer hatten die Klassik-Festspiele im Nordosten rund 82 000 Besucher.

Prozess gegen Betreiber von rechtsextremem Forum

Rostock. Vor dem Landgericht Rostock beginnt am Mittwoch der Prozess gegen drei mutmaßliche Betreiber der ehemaligen rechtsextremistischen Internetplattform Thiazi-Forum. Den 34, 48 und 58 Jahre alten Angeklagten wird Volksverhetzung, Bildung einer kriminellen Vereinigung, das Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und das Verbreiten von Propagandamitteln verfassungswidriger Organisationen vorgeworfen. In dem Forum sei unter anderem Material verbreitet worden, in dem der Holocaust geleugnet wurde. Den drei Angeklagten werden Taten aus der Zeit zwischen Januar 2009 bis Juni 2012 vorgeworfen. Das deutschsprachige Thiazi-Forum hatte den Ermittlungen zufolge mehr als 30 000 Nutzern und damit eine breite Öffentlichkeitswirkung.

Tourismustag: Branche will „Vorn Bleiben!“

Linstow. Zum Ende einer schwierigen Saison kommen am Mittwoch rund 200 Experten zum 27. Tourismustag in Linstow zusammen. Das Motto der Tagung lautet „Vorn Bleiben!“. Erstmals nach mehreren Jahren mit beständigen Zuwachsraten wird in diesem Jahr ein Minus bei den Übernachtungszahlen erwartet. Von Januar bis September musste die Branche in Mecklenburg-Vorpommern ein Minus von 1,9 Prozent verkraften, bundesweit gab es dagegen ein Plus von 2,7 Prozent. Nach Ansicht des Vorsitzenden des Landestourismusverbandes, Wolfgang Waldmüller, ist ein wesentlicher Grund dafür das schlechte Wetter in diesem Sommer. 

Fotograf Hans Pölkow erhält Landeskulturpreis 2017

Schwerin/Sarmstorf. Der mit 10 000 Euro dotierte Kulturpreis des Landes Mecklenburg-Vorpommern wird am Mittwoch an den Fotografen Hans Pölkow aus Sarmstorf bei Güstrow vergeben. Seit 60 Jahren widmet sich der 1935 in Rostock geborene Pölkow der Künstlerfotografie. Zu den von ihm porträtierten Künstlern zählen Otto Niemeyer-Holstein, Jo Jastram, Günther Uecker und Oskar Manigk, aber auch Pina Bausch, Louis Armstrong und Leonard Bernstein.

Der mit 5000 Euro dotierte Kulturförderpreis geht diesmal an den Verein polenmARkT. Dieser organisiert das gleichnamige deutsch-polnische Kulturfestival in Greifswald, das im November zum 20. Mal stattfand.

Pilot bei G20 mit Laserstrahl geblendet - Greifswalder vor Gericht

Hamburg/Greifswald. Das Amtsgericht Hamburg-Altona beschäftigt sich am Mittwoch mit einer Laserattacke auf eine Hubschrauberbesatzung beim G20-Gipfel. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 27 Jahre alten Angeklagten einen versuchten gefährlichen Eingriff in den Luftverkehr und gefährliche Körperverletzung vor. Nach Darstellung der Behörde gab der gebürtige Greifswalder am Abend des 6. Juli aus dem Fenster einer Dachgeschosswohnung mehrere gezielte Stöße grünen Laserlichts auf den Polizeihubschrauber ab, der in einer Höhe von 400 Metern über Altona kreiste.

Auftragsmord-Prozess geht voraussichtlich mit Plädoyer weiter

Schwerin. Im Prozess um einen mehr als zwei Jahrzehnte zurückliegenden versuchten Auftragsmord in Plate bei Schwerin wird die Verteidigung am Mittwoch voraussichtlich mit ihrem Plädoyer fortfahren. Zuvor muss das Gericht entscheiden, ob es noch einmal in die Beweisaufnahme einsteigt, wie es die Anwälte des 53 Jahre alten Angeklagten beantragt hatten. Dem gelernten Koch wird vorgeworfen, im Auftrag eines Fahrlehrers zwei Männer dazu gebracht zu haben, im März 1996 auf dessen ehemalige Ehefrau zu schießen.

Die Staatsanwaltschaft beantragte bereits eine Strafe von elf Jahren Gefängnis wegen Anstiftung zum versuchten Mord. Der Angeklagte hatte in dem seit Anfang Oktober 2016 laufenden Prozess lediglich eingeräumt, von den Mordabsichten des Fahrlehrers gewusst zu haben.

dpa/OZ

Jägerbrück wieder überregionaler Truppenübungsplatz +++ Konferenz „Kreatopia“ will Einzelunternehmern vernetzen +++ Ministerpräsidentin Schwesig setzt Polen-Besuch fort +++ „Von Beckmann bis Jawlensky“ gewährt Einblicke in Brabant-Sammlung

23.11.2017

Stralsunder Forensik übergab historische Unterlagen aus der Psychiatrie

18.11.2017

Der Schauspieler Charly Hübner hat eine Dokumentation über die linke Band Feine Sahne Fischfilet gedreht. Es ist auch ein Film über seine eigenen Wurzeln.

26.10.2017
Anzeige