Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
LKA-Spion muss vor Gericht

LKA-Spion muss vor Gericht

Staatsanwaltschaft erhebt Anklage: Beamter soll 300000 Euro illegal kassiert haben

Schwerin Auf einmal ging es schnell: Genau einen Tag, nachdem ein Rechtsanwalt Zweifel am Beginn eines Gerichtsverfahrens in der Korruptionsaffäre beim Landeskriminalamt erklärte, gab die Staatsanwaltschaft Schwerin gestern die Anklage bekannt. Vor Gericht sollen der LKA-Mann Hans-Peter H. (60), seine Gattin (60) und die Unternehmensberaterin Christina W. (69). Ihnen werden Bestechung und Bestechlichkeit, teils im besonders schweren Fall, Verletzung des Dienstgeheimnisses und Steuerhinterziehung vorgeworfen. H. soll zwischen 2008 und 2016 in mehreren Fällen Geheiminformationen an W. verkauft haben. In einem Fall soll er gar am Versuch beteiligt gewesen sein, einen Haftbefehl gegen einen international gesuchten Oligarchen aufzuheben. Insgesamt soll H.

dafür 300000 Euro kassiert und nicht versteuert haben. Daher sei auch seine Ehefrau wegen „gemeinschaftlicher Steuerhinterziehung“ mitangeklagt, erklärt Stefan Urbanek, Sprecher der Staatsanwaltschaft.

Die Zeit drängt. Da H. und W. am 20. April verhaftet wurden, muss der erste Gerichtstermin mit Ablauf von sechs Monaten stattfinden, sonst kämen die beiden Angeklagten unter Umständen wieder frei (OZ berichtete). Zweifel am rechtzeitigen Termin äußerte W.s Anwalt Christian Stünkel. Er wundert sich auch, warum das Landgericht der Staatsanwaltschaft für die Anklage „Hinweise“ gab.

fp

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus MV aktuell
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.