Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Landesbrandmeister: Feuerwehren sind nicht rechts

Rostock Landesbrandmeister: Feuerwehren sind nicht rechts

Landesbrandmeister Hannes Möller widerspricht Aussagen über eine angebliche Unterwanderung durch Rechte bei den Freiwilligen Feuerwehren in MV.

Rostock. Landesbrandmeister Hannes Möller widerspricht Aussagen über eine angebliche Unterwanderung durch Rechte bei den Freiwilligen Feuerwehren in MV. Der Anklamer Rechtsextremismus-Experte Günther Hoffmann hatte am Wochenende im OZ-Interview erklärt, wenn man „alle rechten Kameraden“ aus den Wehren abziehen würde, wären künftig nur noch die Berufsfeuerwehren einsatzbereit.

„So eine pauschale Aussage ist unverantwortlich“, kritisiert Möller. Hoffmann stelle 26000 aktive Mitglieder, die sich ehrenamtlich in den freiwilligen Feuerwehren des Nordostens engagieren, in die rechte Ecke. Auch Innenminister Lorenz Caffier (CDU) reagierte: Er wirft Hoffmann „Verunglimpfung“ von Menschen vor, „die bereit sind, rund um die Uhr andere zu retten, egal welcher Nation und Hautfarbe“. Einige Feuerwehren seien mitunter Ziel von Unterwanderungsversuchen, sagt Möller. Das betreffe andere Organisationen auch, etwa Sportvereine. Die Wehren steuerten aktiv dagegen, unter anderem mit Projekten wie „Funkstoff“ zur Demokratiebildung und „Unsere Welt ist bunt“ für Jugendfeuerwehren.

gkw

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Thomas Gens will in Schwerin Politik für die Inseln Rügen und Hiddensee machen.

Für die Partei „Achtsame Demokraten“ will der Direktkandidat Thomas Gens in den Landtag von MV

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus MV aktuell
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.