Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Landtag ehrt Helmut Kohl: Kondolenzbuch liegt aus
Nachrichten MV aktuell Landtag ehrt Helmut Kohl: Kondolenzbuch liegt aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 22.06.2017

Fast eine Woche hat es gedauert, da hat auch der Landtag in MV einen Weg gefunden, den verstorbenen Kanzler der deutschen Einheit, Helmut Kohl, zu ehren.

Landtagspräsidentin Sylvia Bretschneider (SPD) trug sich gestern in das Kondolenzbuch für Altkanzler Helmut Kohl ein. Quelle: Foto: Cornelius Kettler

Landtagspräsidentin Sylvia Bretschneider (SPD) und CDU-Fraktionschef Vincent Kokert trugen sich gestern als Erste in ein Kondolenzbuch für Kohl ein. In den kommenden Tagen können dies alle Einwohner des Landes im Hauptportal des Schweriner Schlosses tun.

Helmut Kohl war am vergangenen Freitag im Alter von 87 Jahren in Ludwigsburg verstorben. In ganz Europa und darüber hinaus würdigten Politiker seine Verdienste um die deutsche Einheit 1990 und die Einigung Europas. Auf die Idee, den Bundeskanzler der Jahre 1982 bis 1998 zu würdigen, hätten allerdings erst Besucher zum Tag der offenen Tür des Landtags am Wochenende die Politik gebracht, ist zu hören. So mancher hätte sich gern bei Kohl auf diese Weise bedankt, sagt ein Insider. Auch dass Fahnen nicht auf halbmast hingen, sei kritisiert worden.

CDU-Landeschef Kokert würdigt Kohl als „großen Staatsmann und überzeugten Europäer“. Der Altkanzler habe „immer an die Wiedervereinigung geglaubt und sofort die historische Chance ergriffen“.

Bretschneider erklärt: „Dr. Helmut Kohl hat sich mit seinem Wirken um die parlamentarische Demokratie in Deutschland verdient gemacht.

Er hat durch sein Handeln auf internationaler Ebene maßgeblich mit dafür gesorgt, dass die von den Menschen in der ehemaligen DDR angestoßene Revolution friedlich verlaufen und die deutsche Einheit möglich werden konnte.“

fp

Neue Erzieherausbildung: Geld für Azubis, freie Schulen dabei

22.06.2017

Auslöser ist eine EU-Verordnung / SPD und CDU: Rechnungshof soll prüfen

22.06.2017

. Der Johannes-Stelling-Preis der SPD-Landtagsfraktion für Zivilcourage geht in diesem Jahr an die Rostockerin Steffi Brüning.

22.06.2017
Anzeige