Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Launisches Wetter bescherte mäßige Spargelernte
Nachrichten MV aktuell Launisches Wetter bescherte mäßige Spargelernte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 23.06.2016

. Die Spargelernte ist nicht so gut ausgefallen, wie es die Anbauer erhofften. Schuld war das launische Wetter. „Wir hatten praktisch zwei Mal einen Saisonstart“, sagte Edwin Albrecht, Leiter des Spargelhofs Neverin bei Neubrandenburg. Nach dem ersten Stechen im April sei es so kalt geworden, dass die Ernte zeitweilig zum Erliegen kam. Zudem sei es zu trocken gewesen. Die Menge sei dennoch gut, die Qualität jedoch nicht. Zuletzt seien die Stangen dünn geworden, womit der Preis fiel. In Neverin waren am Dienstag die letzten Stangen gestochen worden. Traditionell endet die Spargelernte um den Johannistag am 24. Juni.

Die Landwirtin Yvonne von Laer aus Tieplitz bei Güstrow ist mit der Qualität ebenfalls nicht zufrieden. „Wir hatten zu häufig eine Stagnation, weil es zu kalt war. Dann ist der Spargel nur langsam gewachsen“, sagte sie. Es sei auch nicht übermäßig viel geerntet worden.  

Spargel wächst in MV auf etwa 240 Hektar. Das sind laut Agrarministerium 15 Prozent der Freilandgemüsefläche im Land. Im Vorjahr wurden im Durchschnitt 37 Dezitonnen je Hektar geerntet, insgesamt 900 Tonnen. Wie in den Vorjahren kamen die Erntehelfer meist aus Polen und Rumänien.

OZ

Der kommunale Energieversorger Wemag AG (Schwerin) hat im vergangenen Jahr einen Gewinn von 19,9 Millionen Euro erzielt.

23.06.2016

Boltenhagen – Ein kleines Symbol mit durchgestrichener Kamera, das als Fotografierverbot am Strand von Boltenhagen (Nordwestmecklenburg) zu verstehen war, sorgt für Aufregung.

23.06.2016

. Der Verein Willkommenskultur in Torgelow (Vorpommern-Greifswald) ist gestern mit dem Johannes- Stelling-Preis für Zivilcourage der SPD-Landtagsfraktion ausgezeichnet worden.

23.06.2016
Anzeige