Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell MV: Kinderarmut leicht gesunken – jedes 5. Kind betroffen
Nachrichten MV aktuell MV: Kinderarmut leicht gesunken – jedes 5. Kind betroffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:38 13.09.2016
Jacqueline Bernhardt (Die Linke) Quelle: C. Kettler

. Schon die Jüngsten leiden unter hoher Arbeitslosigkeit und niedrigen Löhnen ihrer Eltern: Rund 49 000 Kinder und Jugendliche in Mecklenburg-Vorpommern leben in Familien, die auf Hartz IV angewiesen sind. Das seien 21,4 Prozent aller Minderjährigen im Land, teilte die Bertelsmann Stiftung gestern auf der Grundlage von Zahlen aus dem Vorjahr mit.

Im Vergleich zu 2011 hat sich die Lage zwar leicht gebessert: 2011 lebten laut Stiftung in MV noch 23,7 Prozent der unter 18-Jährigen von Hartz IV. Im bundesweiten Vergleich liegt Mecklenburg-Vorpommern wie die anderen neuen Bundesländer aber weit hinten. Im Bundesdurchschnitt lebten im Vorjahr 14,7 Prozent aller Kinder in Familien, die SGB-II-Leistungen beziehen.

2010 waren es 14,3 Prozent.

Am höchsten war die Kinderarmutsquote in MV 2015 in den kreisfreien Städten Schwerin mit 28,5 Prozent und Rostock (27,4). Danach folgen die Landkreise Vorpommern-Greifswald (24,6), Mecklenburgische Seenplatte (23,3) und Vorpommern-Rügen (22,1). Am besten sieht die Lage in den wirtschaftsstärkeren Landkreisen Rostock (15,9), Ludwigslust-Parchim (16,3) und Nordwestmecklenburg (16,4) aus. Besonders häufig sind Kinder von Alleinerziehenden sowie Großfamilien betroffen.

Die Bertelsmann Stiftung warnte vor den Folgen eines jahrelangen Aufwachsens in Armut. Nach Ansicht der Linken reicht es nicht aus, nur Kinder mit Hartz-IV-Bezug zu betrachten. Auch Haushalte mit geringem Erwerbseinkommen müssten in die Analyse einbezogen werden, forderte die kinderpolitische Sprecherin der Landtagsfraktion, Jacqueline Bernhardt. Nötig sei ein regelmäßiger Bericht des Landes zur Situation von Kindern.

OZ

Bei einem Ranking der tierfreundlichsten Orte Deutschlands belegen die Ostseebäder Binz und Sellin auf Rügen vordere Plätze / Ein Drittel aller Anbieter nimmt Hunde auf

13.09.2016

Bei einem Ranking der tierfreundlichsten Orte Deutschlands belegen die Ostseebäder Binz und Sellin auf Rügen vordere Plätze / Ein Drittel aller Anbieter nimmt Hunde auf

13.09.2016

Junge Union Vorpommern-Rügen will personellen Neuanfang / Ortsverein auf Usedom vor der Auflösung

13.09.2016
Anzeige