Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
MV fördert Geisteswissenschaftler

Schwerin MV fördert Geisteswissenschaftler

Das Land legt für sie ein eigenes Exzellenzprogramm auf

Voriger Artikel
Toni Kroos trägt seine Kinder auf der Haut
Nächster Artikel
Höhepunkt der Feriensaison erreicht

Minister Mathias Brodkorb

Schwerin. . Mecklenburg-Vorpommern legt ein neues Programm zur Förderung der Geistes- und Sozialwissenschaften auf. Bis 2020 stehen dafür 2,5 Millionen Euro zur Verfügung, wie Bildungsminister Mathias Brodkorb (SPD) gestern in Schwerin mitteilte. Er sieht das Programm „Theoria“ als Ergänzung zum 28,5 Millionen schweren Exzellenzprogramm des Landes an.

Den Geistes- und Sozialwissenschaften falle es schwer, in dieses auf wirtschaftliche Anwendung orientierte Programm zu kommen, sagte er. Sie sollten daher eine eigene Forschungsförderung haben, die den Wissenschaftlern größtmögliche Freiheit einräumt. Es würden keine Themen vorgegeben. Das vergleichsweise geringe Volumen begründete Brodkorb damit, dass für die Forschungsprojekte keine teuren Maschinen und Anlagen nötig seien.

Das Programm ist nach dem Altphilologen Kurt von Fritz benannt, der 1934 als einziger deutscher Professor den Eid auf Adolf Hitler verweigert hatte. Die Bewerbungsphase für den Förderbeginn zum Sommersemester 2017 startet am 1. August. Eine zweite Förderphase beginne zum Sommersemester 2019, hieß es.

Es gibt laut Ministerium drei Arten von Stipendien: ein Promotionsstipendium für Nachwuchswissenschaftler, ein Postdoc-Stipendium für herausragende Wissenschaftler und ein Stipendium, das Professoren für ein Jahr von Lehrverpflichtungen befreit und ihnen Zeit für die Forschung lässt. Die Hochschule erhalte für diesen Zeitraum Geld für eine Vertretung. Die Stipendien seien so bemessen, dass sie international mithalten könnten. Die Hürden seien hoch: Promotionsstipendiaten müssten eine Hochschulabschlussnote von besser als 1,5 haben, Postdoc-Stipendiaten müssten die Promotion mit summa cum laude abgeschlossen haben. Über die Teilnehmer entscheide eine Jury mit Wissenschaftlern, die außerhalb von MV tätig sind.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Lausanne

Thomas Bach reagiert erzürnt auf die heftige Kritik von Diskus-Star Robert Harting. Der IOC-Präsident verteidigt vehement den Beschluss, Russland nicht komplett von den Rio-Spielen auszuschließen.

mehr
Mehr aus MV aktuell
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.