Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Mann stirbt bei Wohnungsbrand
Nachrichten MV aktuell Mann stirbt bei Wohnungsbrand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 10.08.2018
Sassnitz

Tödliches Feuer: In der Nacht zu Donnerstag ist ein Mann bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Sassnitz auf Rügen ums Leben gekommen. Wie die Polizei mitteilte, kam es gegen halb vier morgens in der Lenzer Straße zu einem Feuer. Andere Mieter des Eingangs und Nachbarn kamen unverletzt aus dem Gebäude. Die Feuerwehren aus Sassnitz, Binz und Sagard waren zur Brandbekämpfung im Einsatz.

In diesem Haus wurde nach einem Brand eine Leiche gefunden Quelle: Foto: Cz

Was den Brand ausgelöst hat, klären derzeit Ermittler aus Stralsund. Als die Feuerwehren eintrafen, stand die Wohnung bereits komplett in Flammen. „Sie schlugen aus den Fenstern und drohten auf angrenzende Wohnungen überzugreifen“, berichtet die Sassnitzer Feuerwehr. Sofort sei die Menschenrettung eingeleitet worden „und zeitgleich die Brandbekämpfung vorbereitet“. Zutritt zum Haus war den Einsatzkräften zufolge nur noch mit Atemschutzmasken möglich. „Während der Brandbekämpfung wurde leider eine leblose Person in der Brandwohnung aufgefunden“, berichtet die Feuerwehr weiter. Der Brand konnte laut den Kameraden jedoch schnell eingedämmt und gelöscht werden. Um mögliche Glutnester zu löschen, wurde während der Nachlöscharbeiten mit einer Wärmebildkamera gearbeitet. Um acht Uhr morgens war der Einsatz gestern beendet.

Die Mieter des Hauses zeigten sich geschockt. „Ich wohne in dem Haus. Ich bin heute Nacht von lauten Rufen geweckt worden: ,Feuer, Feuer, alles raus!’ Es war ein richtiger Schreck, meine Wohnung hat aber zum Glück nichts abbekommen“, sagt der 63-jährige Harald Ehrich.

Auch Wolfgang Möbius überstand den Brand unbeschadet. „Ich bin von einem lauten Knall wach geworden. Die Scheiben sind zersprungen und auf die Steine vor dem Haus gefallen. Das hat gescheppert. Ich bin noch ganz durcheinander“, sagte der 66-Jährige. „Wir kannten unseren verstorbenen Nachbarn alle. Er war allerdings ein Einzelgänger“, ergänzte Möbius.

M. Otto/c. Zillmer

Gutachter sagte im Prozess gegen in Schwerin verhafteten Syrer aus

10.08.2018

Deutschlandweit 5000 Lehrkräfte betroffen / In MV allerdings nur elf Fälle

10.08.2018

Um 20 Uhr hat die Bahn den Zugbetrieb im Fernverkehr nördlich von Hannover eingestellt. Betroffen ist auch die Strecke Hamburg-Stralsund.

09.08.2018