Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Marine-Chef rechnet für 2019 mit neuen Schiffen
Nachrichten MV aktuell Marine-Chef rechnet für 2019 mit neuen Schiffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 11.01.2019
Die erste neue Fregatte vom Typ F 125 „Baden-Württemberg“ soll bald in Dienst gestellt werden. Quelle: Ingo Wagner/dpa
Linstow

Die Aufrüstung der Marine könnte in diesem Jahr deutliche Fortschritte machen. Der Inspekteur der Marine, Vizeadmiral Andreas Krause, machte den Soldaten zum Abschluss der 59. Historisch-Taktischen Tagung in Linstow (Landkreis Rostock) große Hoffnungen für 2019: „Ich bin zuversichtlich, dass wir mit einer Indienststellung der Fregatte ,Baden-Württemberg’ im ersten Halbjahr rechnen können, zeitlich gefolgt von der Fregatte ‚Nordrhein-Westfalen’.“ Bei der „Baden-Württemberg“, dem ersten Schiff der neuen Klasse F 125, hatte es in den letzten Jahren immer wieder Verzögerungen wegen technischer Probleme gegeben. Eigentlich sollte sie schon 2017 übergeben werden. Die restlichen der geplanten vier Fregatten 125 erwartet Krause dann im nächsten Jahr.

Im Oktober 2019 soll laut Krause der erste der neuen Marinetransporthubschrauber vom Typ „Sea Lion“ als Nachfolger des „Sea King“ im Marinefliegerstützpunkt Nordholz landen. Auch bei dieser Marineversion des Nato-Hubschraubers NH 90 hatte es in der Vergangenheit immer wieder Probleme gegeben. Ursprünglich war die Indienststellung der ersten „Sea Lion“ ebenfalls für 2017 geplant.

Beim künftigen Mehrzweckkampfschiff MKS 180 befinde sich die Angebotsphase „auf der Zielgeraden“, sagte Krause. Mit der Bewilligung der ersten Haushaltsmittel Ende 2018 seien wichtige Weichen gestellt worden. Er rechne mit der Auswahl des Angebots’ im Frühjahr 2019 und der parlamentarischen Bewilligung des Baus im zweiten Halbjahr. Die ersten vier von sechs geplanten Schiffen sollen ab 2023 ausgeliefert werden.

Bereits für den 7. Februar ist der erste Stahlschnitt und damit der Baubeginn der ersten von fünf neuen Korvetten geplant. Sie soll den Namen „Köln“ tragen“ und nach ihrer Fertigstellung – wie auch die folgenden Boote – dem Korvettengeschwader in Rostock eingegliedert werden.

Axel Büssem

Der Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Thomas Krüger, verlangt von der Bundesregierung, die Ausschreibung so zu gestalten, dass 5G auch in MV flächendeckend genutzt werden kann.

11.01.2019

Die Behörde wusste seit 2002 von einer Spende, die vom rechten Terror-Trio NSU stammte. Der Untersuchungsausschuss im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern will jetzt mehr wissen.

11.01.2019

Die Nachfrage nach Grund und Boden im Nordosten ist hoch, hieß es bei der Bodenverwertungsgesellschaft BVVG. Bisher verkaufte sie 7700 Hektar in Ostdeutschland.

11.01.2019