Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Menschen in MV hängen am stärksten an ihrer Heimat
Nachrichten MV aktuell Menschen in MV hängen am stärksten an ihrer Heimat
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 12.12.2017
Rostock

Nirgendwo in Deutschland fühlen sich die Menschen mehr mit ihrer Heimat verbunden als in Mecklenburg-Vorpommern. Das belegt die neueste Studie der Bertelsmann Stiftung zum gesellschaftlichen Zusammenhalt in der Bundesrepublik. Darin belegt MV im Bereich „Identifikation mit dem Gemeinwesen“ mit 83,2 Punkten den ersten Platz. In anderen Kategorien landet das Land dagegen ganz hinten. Vor allem die soziale Ungerechtigkeit stört viele im Nordosten.

Dass die Menschen hier füreinander einstehen, zeigt sich vor allem im sozialen Engagement: Hunderttausende arbeiten ehrenamtlich in Vereinen, helfen Kranken, Alten, Kindern. „Man merkt, dass die Leute bereit sind, sich zu engagieren“, sagt Carsten Heinemann, bei der Diakonie MV zuständig fürs Ehrenamt. Das zeige sich etwa bei der Krankenhaushilfe, bei der Freiwillige Kranke besuchen, ihnen vorlesen oder sie anderweitig unterstützen. Auch bei den Tafeln, in Hospizen, bei der Telefonseelsorge oder in der Bahnhofsmission gebe es immer helfende Hände, sagt Heinemann. „Und wer keine Zeit hat, sich einzubringen, spendet eben Geld.“

Verwunderlich ist, dass in der Studie MV dennoch bei der Hilfsbereitschaft bundesweit auf dem letzten Platz liegt. OZ-Chefredakteur Andreas Ebel kann das mit Blick auf die aktuelle Spendenaktion „Helfen bringt Freude“ nicht nachvollziehen: „Es ist jedes Jahr wieder toll zu sehen, wie großzügig die Menschen in MV den Menschen helfen, die es nötig haben.“

Auch im persönlichen Umfeld halten die Menschen zusammen, weiß Carsten Klehn, Sprecher des Rostocker Wohnungsunternehmens Wiro: „Persönliche Kontakte der Mieter sind wichtig für das Wohn- und Lebensgefühl im Haus und im Quartier. Wir finden: Das klappt sehr gut.“ Die Wiro lädt jedes Jahr engagierte „Nachbarn mit Herz“ zu einem Tagestörn während der Hanse Sail ein. „Dafür schlagen die Mieter selbst Nachbarn vor, die Gutes tun, couragiert und hilfsbereit anpacken, wo immer Not am Mann ist“, sagt Klehn.

Eine besondere Rolle für das Zusammenleben spielen die 1900 Sportvereine im Land, weiß Torsten Haverland, Geschäftsführer des Landessportbunds. „Ein Verein hat eine wichtige soziale Funktion –

nicht nur der Sport an sich, auch der Zusammenhalt.“ Viele Jugendliche, die wegziehen, blieben ihrem alten Sportverein treu. „Und der Verein trägt dann oft dazu bei, dass die jungen Leute nach der Ausbildung wieder zurückkommen.“

Mit 33,5 Punkten den niedrigsten Wert in allen Kategorien weist MV in der Studie beim Gerechtigkeitsempfinden auf. Anders gesagt: Zwei Drittel aller Menschen in MV finden, dass es ungerecht zugeht.

Bertelsmann-Experte Kai Unzicker sagt: „Um den Zusammenhalt zu stärken, kommt es darauf an, soziale Ungleichheit zu verringern und Armut zu verhindern sowie insbesondere die ökonomische Situation zu verbessern.“ Seite 5

Axel Büssem

Mehr zum Thema

Werner Buchholz, Professor für Pommersche Geschichte an der Universität Greifswald, spricht im Interview über die Streichungen aus Arndt-Texten im Sozialismus. Entscheidet der Senat noch im Dezember über die Ablegung des Namens Ernst Moritz Arndt?

07.12.2017

Nach der Anerkennung Jerusalems als Israels Hauptstadt durch die USA fluchen die Palästinenser - die Israelis zeigen Genugtuung. Die Heilige Stadt war immer schon der sensibelste Punkt im Streit zwischen beiden Völkern.

07.12.2017

Doppelhaushalt sieht hohe Ausgaben für Schulen, Kindergarten, Tierpark, Radwege und Straßen vor.

08.12.2017

In der Hotelbranche halten viele junge Menschen nicht durch

12.12.2017

Mit scharfer Kritik reagiert CDU-Bundestagsmitglied Eckhardt Rehberg auf die Ankündigung des Bundes für Umwelt und Naturschutz (BUND) MV, gegen die Vertiefung der ...

12.12.2017

Vorwurf: Millionen aus Strategiefonds werden rechtswidrig verteilt

12.12.2017
Anzeige