Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Mit MPi gefuchtelt: 40-Jähriger verurteilt
Nachrichten MV aktuell Mit MPi gefuchtelt: 40-Jähriger verurteilt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 20.10.2016

. Vier Polizisten haben im Herbst 2014 in Neustrelitz viel Mut bewiesen. Sie konnten einem „historisch Interessierten“ eine scharfe Maschinenpistole abnehmen, die er nach einem Familienstreit geholt hatte. Wegen des illegalen Besitzes einer Kriegswaffe und 184 Schuss Munition hat das Amtsgericht Waren den Mann gestern zu 14 Monaten Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilt. „Von Ihnen ging eine erhebliche Gefahr für ihr Umfeld, ihre Frau und ihre Kinder aus“, sagte Richterin Alexandra Sprigode-Schwencke in der Urteilsbegründung. Die Haftstrafe wurde für zwei Jahre zur Bewährung ausgesetzt, zudem muss der 40-Jährige 3000 Euro an einen Hilfsverein für krebskranke Kinder zahlen.

Der Neustrelitzer hatte zugegeben, im September 2014 für einen dramatischen Polizeieinsatz gesorgt zu haben. Er habe die Maschinenpistole betrunken aus einem Versteck vom Dachboden geholt, weil er sich vorher wieder einmal mit seiner Frau gestritten hatte. Er könne sich wegen seiner Trunkenheit damals aber kaum noch an etwas erinnern. Mehrere Polizisten schilderten, dass an dem Abend der alkoholisierte Mann, seine Frau sowie zwei zwölf und zwei Jahre alte Kinder im Haus waren.

Der Zwölfjährige hatte per Handy Verwandten geschildert, dass er Angst habe und der Vater sich selbst erschießen wolle. Diese alarmierten die Polizei. Die Beamten fuhren zu dem Haus, wollten eigentlich aber nur erkunden, ob wirklich eine Waffe im Spiel war.  Aber als die Polizisten vor dem Haus standen, kam die Frau „verängstigt und verheult“ heraus. Fast im gleichen Augenblick sei der Waffenbesitzer aus dem Bad gekommen und wollte das volle Magazin in die Maschinenpistole stecken. Auf die Rufe „Polizei, Waffe fallen lassen“ habe er nicht reagiert. Vier Polizisten überwältigten ihn mit Mühe.

OZ

Mehr zum Thema

Acht Jahre Bürgermeister von Wolgast: Stefan Weigler (37/parteilos) bleibt unerschütterlicher Optimist

02.03.2018

OZ-Interview mit der Rektorin über Studenten, das Schicksal des Unipatrons und die Zukunft der Alten Physik

17.10.2016
Reisereporter Reise für einen guten Drink - Auf dem Kentucky Bourbon Trail

Kentucky ist für viele Amerikaner ein „flyover state“ - ein US-Bundesstaat, den man auf Reisen gut auslassen und überfliegen kann. Doch wer einen guten Drink mag, sollte sich ins Auto setzen - der amerikanische Bourbon Whiskey wird vornehmlich hier gebrannt.

02.03.2018

Die sich im Aufbau befindliche Stralsunder Fluggesellschaft Sundair hat bereits mit zwei Großflughäfen feste Verträge in der Tasche.

20.10.2016

. Vor 30 Jahren ging der Fährhafen Sassnitz-Mukran als direkter Bypass zwischen der DDR und der Sowjetunion in Betrieb.

20.10.2016

Bald mœten wi dei Klock wedder taurüchdreihn un denn ward dat an'n Åbend ihrer düster. Üm disse Tiet måkt sik dei Hirsch up un will friegen. Ludhals verkünnt hei sien Afsichten un lött uns dat hürn.

20.10.2016
Anzeige