Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Nach spektakulärer Flucht: Vier Jahre Haft für Autodieb
Nachrichten MV aktuell Nach spektakulärer Flucht: Vier Jahre Haft für Autodieb
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 26.02.2013
Der 41-jährige Angeklagte aus Polen (r.) wird von einem Justizbeamten zu einem Vorgespräch geführt. Quelle: Bernd Wüstneck
Neubrandenburg

Das Landgericht Neubrandenburg sprach den Polen gestern des Diebstahls, der gefährlichen Körperverletzung und des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte für schuldig.

Der Vorwurf, die Autos mit Waffengewalt geraubt zu haben, wurde zugunsten einer „unbefugten Benutzung zu Fluchtzwecken“ fallen gelassen. So war das Urteil milder als von der Staatsanwaltschaft gefordert. Ankläger Tim Wischmann hatte sechs Jahre Haft verlangt, die Verteidigung für eine Freiheitsstrafe von drei Jahren und vier Monaten plädiert. Der Angeklagte hatte den Vorfall vom September 2012 gestanden und sich bei allen Opfern entschuldigt.

Der Autodieb hatte mit einem Komplizen nachts zwei Wagen von der Straße und einem Hof in Stralsund gestohlen. Sie stellten die Autos im Wert von 26 000

Euro in Grenznähe ab, wo sie vermutlich abgeholt werden sollten. Als eine Polizeistreife die Männer am Morgen des 21. September bei Ahlbeck kontrollieren wollte, schlug der 41-Jährige die Beamten nieder und stahl eine Dienstwaffe und den Streifenwagen. Ein Polizist erlitt mehrere Rippenbrüche, der zweite Beamte Kopfwunden.

Einen zweiten Polizeiwagen, der den Dieb stoppen wollte, rammte er und floh. Nach einem Unfall warf er die Waffe weg und raubte einem Förster ein Fahrzeug, das er später leicht demoliert bei Ueckermünde stehenließ. Ein Großaufgebot von Polizisten suchte das Waldgebiet stundenlang ab, auch mit Hubschraubern. Der Flüchtige konnte schließlich gefasst werden. Sein Komplize, der sich gleich der Polizei gestellt hatte, wurde bereits im Vorfeld zu einem Jahr Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilt.

Das Urteil gegen den 41-Jährigen ist noch nicht rechtskräftig. „Der Haftbefehl bleibt auch in Kraft, wegen Fluchtgefahr“, erklärte Richter Klaus Kabisch.

OZ

Lotto am Sonnabend:

1 = unbesetzt (12 691 233,50 Euro im Jackpot); 2 = 495 978,10; 3 = 51 664,30; 4 = 2750,70; 5 = 178,20; 6 = 43,10; 7 = 20,80; 8 = 10,70

Spiel 77: 1 = 477 777,00 Euro

Ziehungsergebnis Keno

26.02.2013

Die Liste von Produkten, in denen Pferdefleisch enthalten aber nicht angegeben ist, wird immer länger: Auch in der „Markant Tiefkühl Lasagne Bolognese“ (400 Gramm) von „Omega“ hat das Verbraucherschutzministerium MV geringe Mengen Pferdefleisch gefunden.

26.02.2013

Überraschender Deal beim insolventen Grand Hotel in Heiligendamm: Die Median-Kliniken, Berlin, wollen nach der Orangerie nun auch die Burg Hohenzollern kaufen. Das erfuhr die OZ aus Verhandlungskreisen.

26.02.2013
Anzeige