Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Nationalmannschaft macht sich für Turniere fit
Nachrichten MV aktuell Nationalmannschaft macht sich für Turniere fit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:57 21.05.2015
Felix Koslowski (31), Co-Trainer der Volleyball-Nationalmannschaft.
Schwerin

Das Ziel ist verlockend, doch bis zur alles entscheidenden Qualifikation im Januar für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro warten noch viele harte Trainingseinheiten auf die deutschen Volleyball-Nationalspielerinnen.

Seit Sonntag bereitet sich das Team in Schwerin vor. Mit Anja Brandt, Saskia Hippe und Laura Weihenmaier sind drei SSC-Spielerinnen dabei. Auch Denise Hanke (Wroclaw), die zur neuen Saison in die Landeshauptstadt zurückkehrt, schnuppert wieder Mecklenburger Luft. „Die Bedingungen bei uns sind einfach spitze“, schwärmt Felix Koslowski, der nicht nur Cheftrainer des Erstligisten Schweriner SC ist, sondern auch Co-Trainer der Nationalmannschaft. „Bei uns liegen die Trainingshalle, das Sporthotel und die Mensa praktisch in einem Umkreis von 50 Metern“, verdeutlicht der 31-Jährige.

Der neue Bundestrainer Luciano Pedullà möchte die Spielerinnen kennenlernen. Vormittags wird in zwei Gruppen trainiert. Die eine ist mit Athletik- und Kraftübungen beschäftigt, die andere mit dem Ball. Nach dem gemeinsamen Mittag trifft die Mannschaft zu einer weiteren zweieinhalbstündigen Einheit. Wer ab Sonntag beim Turnier im schweizerischen Montreux spielen wird, steht noch nicht fest.

Am 9. Juni fliegt die Mannschaft zu den European Games nach Baku/Aserbaidschan (12. bis 28.Juni). Dort treffen die DVV-Frauen in der Vorrunde auf Bulgarien, Kroatien, Holland, Russland und Serbien. Bis es im Januar um die Olympia-Tickets geht, warten mit World Grand Prix und EM wichtige Turniere. „Wir wollen bei allen Wettbewerben gut abschneiden, aber das Wichtigste bleibt die Quali für Rio 2016“, verdeutlicht Koslowski.



Christian Lüsch

„Arinya“ hatte großes Glück: Das kleine Känguru wird jetzt von „Pflegemama“ Anja Walther im Vogelpark Marlow aufgezogen. Die Biologin hatte den Hüpfer mutterlos auf einer Wiese gefunden.

21.05.2015

Die Wasserqualität an 441 Badestellen ist ausgezeichnet. Sorgen macht den Rettungsschwimmern aber, dass nur jedes zweite Kind im Land nach Ende der Grundschulzeit sicher schwimmen kann.

21.05.2015

Liebe Leser, die OSTSEE-ZEITUNG sucht Ihre schönsten, skurrilsten oder spektakulärsten Fotos.

21.05.2015