Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Neue Ermittlungen bei German Pellets

Wismar Neue Ermittlungen bei German Pellets

Die Insolvenz des Holzverarbeiters German Pellets aus Wismar wird immer mehr zum Wirtschaftskrimi. So hat die Staatsanwaltschaft Rostock jetzt ihre Untersuchungen ausgeweitet.

Wismar. Die Insolvenz des Holzverarbeiters German Pellets aus Wismar wird immer mehr zum Wirtschaftskrimi. So hat die Staatsanwaltschaft Rostock jetzt ihre Untersuchungen ausgeweitet. Es werde gegen den Fuldaer Wirtschaftsprüfer Hans-Dieter Alt wegen des Verdachts der Beihilfe zur Steuerhinterziehung ermittelt, sagte Staatsanwalts-Sprecher Harald Nowack gestern auf Anfrage der OSTSEE- ZEITUNG. Alt habe die Jahresabschlüsse des Unternehmens geprüft. Er sitzt für die CDU im Stadtrat von Fulda (Hessen).

 

OZ-Bild

Peter Leibold

Quelle: Lutz Roeßler

Laut „Handelsblatt“ soll German-

Pellets-Chef Peter Leibold mit zwei verbundenen Gesellschaften in Italien und Dänemark durch interne Abrechnungen Erträge von zwölf Millionen Euro erwirtschaftet haben. Darauf hätten Umsatz- und Kapitalertragssteuern abgeführt werden müssen. Dies wollte die Staatsanwaltschaft nicht kommentieren.

Bisher laufen bereits mehrere Ermittlungsverfahren in Sachen German-Pellets-Pleite. „Wir ermitteln gegen den Geschäftsführer Peter Leibold und weitere verantwortliche Mitarbeiter des Unternehmens wegen veruntreuender Unterschlagung, Insolvenzverschleppung sowie Bankrottstraftaten“, erklärte Nowack gegenüber der OZ. Außerdem hätten mehrere Anleger Anzeigen wegen Betrugs und Kapitalanlagebetrugs erstattet. Die Staatsanwaltschaft rechne mit weiteren derartigen Anzeigen.

Gestern gab die Kanzlei CLLB Rechtsanwälte mit Sitz in München und Berlin bekannt, „den alleinigen Geschäftsführer und Mehrheitsgesellschafter der German Pellets GmbH, Herrn Peter Leibold, außergerichtlich“ in Haftung zu nehmen. Leibold wird „zum vollständigen Schadenersatz an den betroffenen Mandanten aufgefordert“. Die Kanzlei bereitet erste Klagen vor, heißt es. Mindestens 17000 Anleger bei German Pellets bangen um Einlagen in Höhe von mehr als 270 Millionen Euro.

Die 281 Mitarbeiter im Wismarer Werk erhalten noch bis Ende März Insolvenzgeld von der Arbeitsagentur. Bernhard Schmidtbauer

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus MV aktuell
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.