Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Neue Fälle von Vogelgrippe im Nordosten

Sundhagen/Rostock Neue Fälle von Vogelgrippe im Nordosten

Schluss mit Ausnahmen: Von nun an soll es Strafen für säumige Geflügelhalter geben

Sundhagen/Rostock. . Im Nordosten sind mittlerweile drei Geflügelbetriebe mit 149 Tieren von der Vogelgrippe betroffen. Zudem wurden Wildvögel in Rerik (Landkreis Rostock) mit dem Geflügelpest-Virus infiziert. Beim aktuellen Fall im Land handele es sich um einen Privathalter in der Gemeinde Sundhagen im Kreis Vorpommern-Rügen, sagte eine Sprecherin des Umweltministeriums gestern. Die Kommune liegt unweit von Mesekenhagen, wo vor gut einer Woche der erste infizierte Geflügelbestand mit 58 Tieren im Nordosten festgestellt worden war. Im Ostseebad Rerik sollen gleich drei Wildvögel mit dem gefährlichen H5N8-Erreger infiziert worden sein, sagte Kreissprecher Michael Fengler gestern. „Die Proben von einem toten Schwan und zwei weiteren verendeten Wildvögeln enthielten das hochansteckende Virus“, so Fengler. Im Umkreis von drei Kilometern um den Fundort werde mit sofortiger Wirkung ein Geflügelpest-Sperrbezirk festgelegt, erklärte er.

Bei den 74 Enten, Hühnern und Tauben in Sundhagen sei der H5N8-Erreger nachgewiesen worden. Die Tiere wurden getötet, die Ställe gereinigt. Der Erreger wurde am Donnerstag zudem bei 17 Wildvögeln und einem Privathalter mit 117 Hühnern und Tauben in Glöwitz bei Barth (Vorpommern-Rügen) entdeckt.

Wegen der Vogelgrippe wurde im Nordosten generell die Stallpflicht angeordnet. „Nie zuvor hat sich das Virus so schnell über die Bundesrepublik ausgebreitet“, so Umweltminister Till Backhaus (SPD).

Und: Jetzt werde strenger kontrolliert. Die Frist für säumige Geflügelhalter bei der Umsetzung der Stallpflicht sei vorbei. Von nun an drohten Strafen, wenn sich Hühner, Enten, Gänse oder Puten noch im Freien tummeln, hieß es.

„Wir machen seit dieser Woche stichprobenartige Kontrollen“, sagt Rostocks Amtstierärztin für Tierseuchenbekämpfung, Heike Neumann. In der Stadt sei bisher bei zwei toten Möwen die hochansteckende Form der Geflügelpest festgestellt worden. In allen sechs Kreisen in MV werden die Veterinärbehörden von Mitarbeitern der Ordnungsämter und der Polizei unterstützt. Laut Agrarministerium gibt es in MV rund 41 600 Geflügelhaltungen mit 14,5 Millionen Tieren. Nur 300 Betriebe halten über 1000 Tiere. Die meisten Geflügelbetriebe gibt es an der Seenplatte mit 9700 Tieren, gefolgt von Ludwigslust-Parchim und Vorpommern-Rügen. M. Rathke/L. Plottke

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Francis Rossi über den späten neuen Sound von Status Quo und den Bandausstieg von Rick Parfitt

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus MV aktuell
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.