Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Neue Grundsteuer: Viele Mieter und Eigentümer zahlen mehr
Nachrichten MV aktuell Neue Grundsteuer: Viele Mieter und Eigentümer zahlen mehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:46 26.09.2016
Viele Grundstücksbesitzer müssen künftig eine höherer Steuer zahlen. Quelle: Jens Wolf/dpa
Anzeige
Rostock

Deutschlandweit droht eine massive Erhöhung der Grundsteuer. Denn die Daten, auf die bisher für die Berechnung zurückgegriffen werden, sind uralt. Deshalb werden in den kommenden Jahren alle Grundstücke neu bewertet – auch in MV. Zu erwarten ist, dass es für viele Besitzer danach teurer wird – vor allem im guten Lagen. Auch viele Mieter dürften betroffen sein, denn die Steuer kann vollständig umgelegt werden.

In Mecklenburg-Vorpommern stammen die Berechnungsdaten aus dem Jahr 1935. „Teilweise sind sie noch älter“, berichtet Thomas Deiters, Vize-Geschäftsführer des Städte- und Gemeindetages. Mit realen Immobilienwerten hat das nichts zu tun. Deshalb gibt es eine neue Berechnungsmethode. „Künftig wird kein Reichenschutz mehr betrieben, die Reform stellt endlich Steuergerechtigkeit her“, betont Deiters. Diejenigen, die mehr bezahlen müssen, sollten nicht jammern, sondern sich freuen, dass sie jahrzehntelang in den Genuss günstiger Steuersätze gekommen seien.

Bei der Neubewertung der Grundstücke wird verstärkt auf Pauschalwerte gesetzt – bei unbebauten Grundstücken auf die Bodenrichtwerte. Bei bebauten wird auch der Wert des Gebäudes (inklusive Art und Baujahr) berücksichtigt. Zudem fließen Herstellungskosten, Abschreibungen und Modernisierungen mit ein. Diese aktuellen Daten zu erfassen, braucht Zeit. Vermutlich wird es deshalb noch etwa fünf Jahre dauern, bis die Reform durchgesetzt wird.

Kerstin Schröder

Nach dem schwachen Ergebnis bei der Landtagswahl fordern mehrere Mitglieder
personelle Konsequenzen und einen Wechsel der Partei in die Opposition. Beim Kreisparteitag der CDU in Anklam am Freitagabend kochen die Emotionen hoch.

26.09.2016

An der CDU-Basis im Land brodelt es. Nach dem schlechten Abschneiden der Christdemokraten bei der Landtagswahl am 4. September fordern mehrere Mitglieder personelle Konsequenzen.

24.09.2016

. MV-Fischereiminister Till Backhaus (SPD) fürchtet um den Bestand der Kutter- und Küstenfischerei im Nordosten.

24.09.2016
Anzeige