Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell NeuerAnlauf für Alternative zu A14-Weiterbau
Nachrichten MV aktuell NeuerAnlauf für Alternative zu A14-Weiterbau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 10.09.2013
Magdeburg

- Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) unternimmt einen weiteren Anlauf, die Nordverlängerung der Autobahn 14 zu verhindern und einen Ausbau der vorhandenen Bundesstraßen durchzusetzen. Bei der Vorbereitung des neuen Bundesverkehrswegeplanes hätten Umweltverbände erstmals die Gelegenheit, eigene Projektvorschläge für Fernstraßen einzureichen, teilte der BUND am Montag in Magdeburg mit. In Kürze werde der Verband sein Ausbaukonzept beim Bundesverkehrsministerium vorlegen. Die Länder müssten dieses dann prüfen.

Kern sei der Ausbau der B189 mit dreispurigen Ortsumfahrungen um Colbitz, Dolle, Buchholz, Stendal, Erxleben, Wittenberge und Premslin/Quitzow. „50 Prozent der bisher geplanten Kosten für die A14 könnten eingespart werden“, sagte Sachsen-Anhalts BUND-Geschäftsführer Oliver Wendenkampf.

Mit dem Bau der Autobahn von Magdeburg nach Schwerin ist bereits begonnen worden, sie soll bis 2020 fertig sein und insgesamt 1,3 Milliarden Euro kosten. Der BUND - wie andere Umweltverbände auch - hält die Trasse für ökologisch und ökonomisch unsinnig. Der BUND klagt vor dem Bundesverwaltungsgericht gegen den Autobahn-Bau.

OZ

Die hohen Ausgaben für den Rechtsbeistand des Finanzstaatssekretärs sorgen für Wirbel. Angeblich dürfe der 50-Jährige laut Erlass gar keinen Rechtschutz vom Land bekommen.

10.09.2013

Der Bahnhof Bad Kleinen wird Mitte November für vier Wochen zur Endstation. Für rund 8,5 Millionen Euro werden die Gleise an der Nordseite erneuert. Bahnreisende müssen sich vom 16.

10.09.2013

Bei der Herbstauktion der Norddeutschen Grundstücksauktionen AG (NDGA) am Samstag sind 56 Immobilien für insgesamt 2,1 Millionen Euro versteigert worden.

10.09.2013