Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Nur fünf Dorsche pro Tag: Angelkutter stehen vor dem Aus
Nachrichten MV aktuell Nur fünf Dorsche pro Tag: Angelkutter stehen vor dem Aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:54 08.11.2016
56 Prozent weniger Dorsch dürfen Fischer 2017 nach EU-Forderung in der westlichen Ostsee fangen. Die Dorschfang-Quote für Angler wird ebenfalls limitiert, weil sie im Schnitt ebenso viele Dorsche fangen wie Berufsfischer. Nach Angaben des Thünen-Institut fingen Angler 2015 in der deutschen Ostsee 2962 Tonnen, die Fischer 2915 Tonnen Dorsch. Quelle: Markus Scholz/dpa
Anzeige
Rostock

Das Fanglimit für den beliebten Angelfisch Dorsch bringt die Betreiber von Angeltouren auf der Ostsee in schwere See. „Es gibt schon jetzt jede Menge Stornierungen fürs kommende Jahr, auch Neubuchungen werden zusehends weniger“, sagt der Kapitän bei der HSC GmbH in Sassnitz (Rügen), Bernhard Mielitz. Ab 2017 dürfen Angler pro Tag nur noch fünf Dorsche mit nach Hause nehmen. Während der Laichsaison im Februar und März sind laut der EU-Verordnung nur noch drei Dorsche erlaubt.

Auch bei Kapitän Frank Fibig von der Santa Maria Seetouristik in Rostock-Warnemünde haben einige Angler die fürs kommende Jahr gebuchten Fahrten storniert. „Für Angler etwa aus Bayern oder Sachsen lohnt sich die Anreise kaum noch, wenn sie nur fünf Dorsche pro Tag fangen dürfen“, sagt Fibig.

OZ

Der Olympia-Held ist Kandidat für den Publikumspreis. Am 24. November sind der 26 Jahre alte Weltmeister und sein Bruder Robert zu Gast beim OZ-Sporttalk.

08.11.2016

Die geplante deutsch-russische Pipeline „Nord Stream 2“ könnten den Nordosten zum Knotenpunkt des europäischen Erdgashandels machen, so eine Studie. Der Grüne EU-Abgeordnete Reinhard Bütikofer warnt dagegen vor einer Investitionsruine.

08.11.2016

Nach Auswertung der Daten sieht der Eigenbetrieb des Landkreises Spielraum für eine Entlastung der Bürger.

08.11.2016
Anzeige