Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell P+S-Pleite: Landesregierung in Erklärungsnot
Nachrichten MV aktuell P+S-Pleite: Landesregierung in Erklärungsnot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:46 26.05.2016
Die Schiffbauhalle der Volkswerft in Stralsund: Die Aufarbeitung der P+S-Werften-Pleite bringt die Schweriner Politik in Erklärungsnot. (Archivfoto) Quelle: Jens Büttner / Dpa
Anzeige
Stralsund

Die Aufarbeitung der P+S-Werften-Pleite und des Mail-Verkehrs zwischen den Schiffbaubetrieben Stralsund und Wolgast sowie der Regierung bringt die Schweriner Politik in Erklärungsnot.

Auf einer DVD mit 5000 Mails von den Werft-Servern befindet sich eine Nachricht, aus der hervorgeht, dass das Finanzamt Hagenow die betriebliche Altersversorgung schon Monate vor der Werftenpleite im August 2012 intensiv geprüft hat. Demnach war die Behörde, die Finanzministerin Heike Polzin (SPD) zugeordnet ist, schon vor dem Bankrott über die mangelnde Absicherung des Altersteilzeitkapitals informiert.

OZ

Eine dauerhafte Ansiedlung hält der Kurator für Meeressäuger am Stralsunder Meeresmuseum aber für extrem unwahrscheinlich.

26.05.2016

Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt und Sachsen wollen zusammen den iranischen Markt erkunden und schicken eine gemeinsame Wirtschaftsdelegation in das Land.

26.05.2016

Kinderschutzbund spricht von Skandal / Grevesmühlen kein Einzelfall / Linke fordert zusätzliche Stellen

26.05.2016
Anzeige