Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell P+S-Pleite zeichnete sich schon 2009 ab
Nachrichten MV aktuell P+S-Pleite zeichnete sich schon 2009 ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:36 14.03.2013
Dokumente belegen: Die hoffnungslose Lage der Werften war schon im September 2009 bekannt. Dennoch flossen weiter zig Millionen. Quelle: OZ
Schwerin

Demnach war Schwerin schon 2009 die desolate Lage der Schiffbaubetriebe bekannt.

Der OSTSEE-ZEITUNG liegen vertrauliche Mails aus dem Finanzministerium sowie ein bislang unter Verschluss gehaltenes Gutachten vom September 2009 vor. Eine für Bürgschaften verantwortliche Mitarbeiterin des Ministeriums informierte demnach bereits am 3. September 2009 den Werftenbeauftragten des Landes, Staatssekretär Rüdiger Möller (CDU), über „unerfreuliche Neuigkeiten“ von „erfreulicher Deutlichkeit“. Zudem beliefen sich die „aufgelaufenen Verluste im Gesamtwerftenbereich (auf) 74 bzw. 96 Mio. Euro“.

Trotz dieser schlechten Prognose reicht das Land nur wenige Tage später einen ersten Notkredit in Höhe von 20 Millionen Euro an die damals noch zur Bremer Hegemann-Gruppe gehörenden Schiffbaubetriebe aus. Anfang Dezember folgen weitere 28 Millionen Euro.

Lesen Sie mehr dazu in der Donnerstagsausgabe der OSTSEE-ZEITUNG.

OZ

SPD und CDU haben sich am Mittwochabend bei einem Spitzentreffen der Koalition im Grundsatz auf zusätzliche Finanzhilfen für Kreise und Kommunen in Mecklenburg-Vorpommern geeinigt.

14.03.2013

Das Oberverwaltungsgericht in Greifswald verkündet am Donnerstag ein erstes Urteil im Streit um die Lagerung atomarer Fremdabfälle im Zwischenlager Nord. Die bundeseigenen Energiewerke Nord (EWN) hatten 2011 das Land verklagt, weil dieses das neue Regionale Raumentwicklungsprogramm für Vorpommern ohne Zustimmung des zuständigen Planungsverbandes in einem wichtigen Passus geändert und dies dem Verband nicht zur erneuten Beschlussfassung vorgelegt hatte.

01.03.2013

Viele Apotheken in Mecklenburg-Vorpommern werden heute für eine Stunde schließen. Hintergrund ist ein Aktionstag des Landesapothekerverbandes, der auf die Bedeutung des Nacht- und Notdienstes hinweisen soll.

28.02.2013