Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Personalnot bei der Polizei in MV: 236 Stellen unbesetzt
Nachrichten MV aktuell Personalnot bei der Polizei in MV: 236 Stellen unbesetzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:42 30.10.2018
Polizei in Not: 236 Stellen sind derzeit in MV unbesetzt. Quelle: dpa
Schwerin

Krank, von Überstunden geplagt oder gar nicht erst da: Die Lage der Beamten bei der Landespolizei bleibt angespannt. Von den rund 5900 Stellen, die es MV-weit gibt, seien 236 derzeit unbesetzt, teilt das Innenministerium auf eine Anfrage der AfD im Landtag mit. Zum Vergleich: Im Vorjahr seien es 133 unbesetzte Stellen gewesen.

Hoch ist nach wie vor der Krankenstand bei der Polizei. Etwa zehn Prozent der Beamten fehlten 2017, rein statistisch betrachtet, jeden Tag wegen Krankheit im Dienst. Den höchsten Krankenstand hatte laut Ministerium die Polizeiinspektion Wismar – knapp 13 Prozent. Auch die Überstunden sind weiter ein Problem. Landesweit seien im Vorjahr insgesamt 127 590 aufgelaufen.

AfD-Fraktionschef Nikolaus Kramer, selbst Polizist, schlägt Alarm. Die unbesetzten Stellen und der Krankenstand seien Warnsignale. Kramer hatte gerade im Landtag kritisiert, dass der „Pakt für Sicherheit“ der Landesregierung (400 neue Stellen) nicht ausreiche, vor allem wegen Kündigungen und bevorstehenden Pensionierungen. „Wir brauchen jetzt ein schlüssiges Konzept zur mittelfristigen Gewinnung belastbarer Polizeikräfte“, so Kramer. Innenminister Lorenz Caffier (CDU) geht davon aus, dass bis 2021 rund 1400 neue Polizisten ausgebildet werden müssen. Es sei klar geworden, „dass wir mit einer Schönwetter-Verwaltung auf Dauer nicht die Herausforderungen erfüllen können“.

Unter den 236 unbesetzten Stellen seien aber bereits die 150 neuen von der Koalition beschlossenen. Die Polizisten dazu seien noch in Ausbildung.

Mehr lesen:
Haushaltsdebatte im Landtag: Mehr Geld für Polizei und Kita in MV

Frank Pubantz

Am Dienstag hat der nächste Prozess gegen Niels Högel begonnen. Der ehemalige Krankenpfleger hat gestanden, mehr als 100 weitere Patienten getötet zu haben.

30.10.2018

Im Oktober gab es 440 Arbeitslose weniger als im September - vor einem Jahr betrug der Rückgang noch 700. Verlangsamt sich die Dynamik am Arbeitsmarkt? Die Regionaldirektion widerspricht.

30.10.2018

Weil viele Kunden auch an Sonn- und Feiertagen frisches Backwerk haben möchten, öffnen immer mehr Bäckereien an diesen Tagen. In Mecklenburg-Vorpommern dürfen die Läden dann maximal für fünf Stunden Brot, Brötchen & Co. verkaufen.

30.10.2018