Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Pferdefleisch auch in MV?
Nachrichten MV aktuell Pferdefleisch auch in MV?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:11 12.04.2013
Renate Künast von den Grünen Quelle: Herbert Knosowski

Ein neuer Pferdefleisch-Skandal verunsichert Verbraucher in Europa: Fast 50 000 Tonnen falsch deklariertes Fleisch aus den Niederlanden sind in 16 EU-Länder verkauft worden, darunter auch nach Deutschland. Auf Lieferlisten des verdächtigten Unternehmens stehen auch vier Betriebe aus Mecklenburg-Vorpommern. Eine weitere Firma habe unausgewiesene Waren über einen Großhändler aus Nordrhein-Westfalen erhalten, teilte das Verbraucherschutzministerium in Schwerin mit. Dieses Fleisch sei bereits Mitte März aus dem Handel zurückgerufen worden.

Von dem neuen Skandal seien 124 Betriebe in Deutschland betroffen, erklärte das Bundesministerium für Verbraucherschutz. Darunter seien Metzgereien, weiterverarbeitende Unternehmen, aber auch Händler.

Die niederländische Firma ist auf die Zerlegung von Tieren spezialisiert. Sie konnte keine genaueren Angaben über den Ursprung des Fleisches machen. Vorsorglich sind deshalb alle Auslieferungen von Januar 2011 bis Mitte Februar 2013 gesperrt worden. „Die niederländischen Behörden haben bestätigt, dass Pferdefleisch mit Rindfleisch vermischt wurde“, sagte EU-Verbraucherschutzminister Tonio Borg.

Nach Aussage der niederländischen Nahrungsmittel-Kontrolleure gebe es bisher keinen Hinweis auf ein Gesundheitsrisiko.

In Mecklenburg-Vorpommern werde nun die möglicherweise falsch etikettierte Ware zurückverfolgt und geprüft, erklärte das Landwirtschaftsministerium in Schwerin. Betriebe und Produkte werden unter die Lupe genommen. Möglich sei, dass ein Teil des Fleisches bereits verspeist wurde, sagte Birgitt Hamm, Sprecherin vom Ministerium für Verbraucherschutz in Schwerin.

Renate Künast, Chefin der Grünen Bundestagsfraktion, hat den Kontrollbehörden Versagen vorgeworfen. Sie frage sich, warum der Betrug nicht bereits beim ersten Pferdefleisch-Skandal aufgedeckt worden sei.

• Nähere Infos:

www.pferdefleisch-rueckrufe.de

Elena Vogt

Eine Studie belegt, dass etliche Beschäftigte in MV Zweitjobs brauchen.

12.04.2013

Die Hochschulen des Landes stehen vor massiven finanziellen Problemen. Steigende Personal- und Energiekosten bei nur leichter Erhöhung der Finanzierung durch Land könnten nicht mehr ausgeglichen werden, warnt das Konzil der Universität Rostock in einem Brief an Landtagsabgeordnete und Landesregierung.

12.04.2013

MV will nicht nur schwere Fälle bestrafen.

12.04.2013
Anzeige