Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
AfD-Politiker Arppe nach Monaten erstmals wieder im Landtag

Schwerin AfD-Politiker Arppe nach Monaten erstmals wieder im Landtag

Trotz Kritik an den gewaltverherrlichender Äußerungen: Holger Arppe will weder Mandat niederlegen noch aus der Partei austreten. Innerhalb der AfD hat er weiterhin Befürworter.

Voriger Artikel
Soldat nach Sexualtat-Ermittlungen vom Dienst suspendiert
Nächster Artikel
Erneut mehr Babys im Nordosten

Der Rostocker Landtagsabgeordnete Holger Arppe in Gägelow.

Quelle: Jens Büttner

Schwerin. Der wegen gewaltverherrlichender Äußerungen im Internet in die Kritik geratene AfD-Politiker Holger Arppe ist erstmals wieder im Landtag erschienen. Er nahm zu Beginn der Parlamentssitzung am Mittwoch den ihm zugewiesenen Platz am rechten Rand der AfD-Fraktion ein, die er auf Druck des damaligen Vorstandes Anfang September verlassen hatte. Der Forderung, sein Mandat niederzulegen, war Arppe eben so wenig nachgekommen, wie der nach einem Parteiaustritt.

Der Landtag hatte im September in einem gemeinsamen Beschluss die „menschenverachtenden Äußerungen und die gewaltverherrlichenden Einlassungen des Abgeordneten Holger Arppe in einem Internetforum auf das Schärfste“ verurteilt. Medien hatten aus Chatprotokollen Aussagen Arppes zum Umgang mit politischen Gegnern veröffentlicht. So sollte „das rot-grüne Geschmeiß auf das Schafott geschickt“ und Gegner „an die Wand“ gestellt werden. Arppe, der dem streng nationalen Flügel der AfD zugerechnet wird, hatte die Urheberschaft eingeräumt, die ihm ebenfalls zugeschriebenen kinderpornografischen Fantasien aber abgestritten.

Landes- und auch Bundesvorstand der AfD distanzierten sich von Arppe. Der Rostocker Politiker nahm aber dennoch am zurückliegenden Wochenende am Landesparteitag in Gägelow bei Wismar teil und wurde dort sogar für den Landesvorsitz nominiert. Er verzichtete aber auf eine Kandidatur.

dpa/mv

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Gägelow
Der AfD-Landesparteichef Leif-Erik Holm in Gägelow.

Auf dem Parteitag in Gägelow bestätigt der 47-Jährige entsprechende Angebote, äußert sich aber nicht verbindlich zu einer möglichen Kandidatur. Er wird als Landeschef gewählt, gemeinsam mit dem Rechtsausleger Augustin.

mehr
Mehr aus Politik
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.