Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Afghanistan: Bundeswehr schließt Außenposten
Nachrichten MV aktuell Politik Afghanistan: Bundeswehr schließt Außenposten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 06.03.2013
Pul-i-Khumri

Die Schließung des Außenpostens und danach auch des größeren Feldlagers in Kundus im Laufe des Jahres hatte die Bundesregierung bereits im November angekündigt.

Der Kampfeinsatz der Nato-geführten Schutztruppe Isaf soll Ende 2014 auslaufen. Danach soll ein kleinerer Nato-Einsatz sich auf die Ausbildung der afghanischen Sicherheitskräfte konzentrieren. Der OP North hatte traurige Berühmtheit erlangt, als ein afghanischer Soldat dort vor gut zwei Jahren ein Blutbad anrichtete und drei Bundeswehr-Angehörige tötete.

De Maizière war zunächst im deutsch geführten Regionalkommando der Isaf in Masar-i-Scharif eingetroffen. Dabei sagte der CDU-Politiker, über die Jahre habe die Bundeswehr in Afghanistan „schwere Verluste erlitten und gelernt zu kämpfen“. Die verbesserte Sicherheitslage in Nordafghanistan lasse aber positiv in die Zukunft blicken. Die Truppe ist bereits von bis zu 5350 auf rund 4350 Soldaten verkleinert worden.

OZ

Freie Fahrt statt Abstellgleis: Der Aufsichtsrat der Bahn hat dem Weiterbau von Stuttgart 21 trotz immenser Mehrkosten seinen Segen gegeben. Der Bahnvorstand kann aufatmen, ist aber noch lange nicht über den Berg.

06.03.2013

Die NPD ist mit dem Vorhaben gescheitert, ihre Verfassungstreue gerichtlich prüfen zu lassen. Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe lehnte gestern den entsprechenden Hauptantrag ab.

06.03.2013
Politik Zitat klein a rl - Zitat

„Die Fortführung des Projektes ist für die DB wirtschaftlich vorteilhafter als ein Abbruch.

06.03.2013
Anzeige