Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik BUND klagt gegen Baumfällung in Warnemünde
Nachrichten MV aktuell Politik BUND klagt gegen Baumfällung in Warnemünde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:04 22.03.2013
Der Streit um die Linden in der Friedrich-Franz-Straße wird nun vor dem Schweriner Verwaltungsgericht ausgetragen. Quelle: Thomas Sternberg
Anzeige
Rostock

Die Umweltschutzorganisation BUND geht gerichtlich gegen die geplante Fällung von 48 Alleenbäumen in Rostock-Warnemünde vor. Die Klage sei beim Verwaltungsgericht Schwerin eingereicht worden, teilte der BUND am Mittwoch mit. Im Rahmen der umfassenden Sanierung in Warnemünde seien in den vergangenen Monaten schon knapp 50 Alleenbäume gefällt worden.

Nun gebe es ein von der Stadt selbst in Auftrag gegebenes Gutachten, dass für die Sanierung einer Straße (Friedrich-Franz-Straße) die Fällung der Linden nicht erforderlich sei. Voraussetzung dafür sei unter anderem eine umsichtige Sanierung. Daraufhin habe laut BUND das Tiefbauamt Rostock mehrere Sanierungsvarianten erarbeitet, von denen zwei ohne Baumfällungen auskommen. Die Stadtverwaltung habe sich aber für eine andere Variante entschieden.

Mehr lesen Sie in der Donnerstagsausgabe Ihrer OSTSEE-ZEITUNG (Rostocker Zeitung).

dpa

Nach Angaben der Umweltschutzorganisation fehlen der Bekassine zunehmend geeignete Lebensräume.

22.03.2013

In einer gemeinsamen Mitteilung der Industrie- und Handelskammern begrüßten die Vertreter die umstrittenen Bewertungen des Arbeits- und Sozialverhaltens.

22.03.2013

Die Landesregierung stockt die Mittel für die Kitas weiter auf. Damit sollen zusätzliche Fachkräfte finanziert werden.

22.03.2013
Anzeige