Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Backhaus warnt vor Acker-Ausverkauf in MV an Spekulanten
Nachrichten MV aktuell Politik Backhaus warnt vor Acker-Ausverkauf in MV an Spekulanten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:24 16.02.2016
Agrarminister Till Backhaus (SPD) warnt davor, dass auswärtige Investoren noch mehr landwirtschaftliche Flächen in MV aufkaufen. Quelle: Frank Söllner
Anzeige
Schwerin

Mecklenburg-Vorpommern droht der Ausverkauf auf dem Lande: Rund ein Drittel der Agrarflächen ist bereits in der Hand überregional aktiver Investoren, darunter womöglich auch Finanzjongleure, also „Heuschrecken“, die nur Geld machen wollen. Das geht aus einer Untersuchung des Thünen-Institut aus Braunschweig hervor.

„Boden wird zum Spekulationsobjekt“, warnt Agrarminister Till Backhaus (SPD). Er fordert schärfere Regeln für die Übernahme von Betrieben, nötigenfalls durch Verbote. Denn an die Flächen gelangen Investoren über Erwerb von GmbH oder Genossenschaften, ohne dass Behörden davon erfahren. Backhaus sieht ansässige Firmen im Nachteil.

Eine Steuer für Grunderwerb beim Kauf von Firmenanteilen regt Rainer Tietböhl, Präsident des Landesbauernverbandes, an. Es müsse verhindert werden, dass Investoren weiter Flächen übernehmen, „die nur das schnelle Geld machen wollen“. 



Pubantz, Frank

Die Linke nimmt „interessiert zur Kenntnis“, dass Bundespräsident Joachim Gauck offenbar eine zweite Amtszeit anstrebt. Die Partei hat bereits Pläne für einen eigenen Kandidaten.

11.02.2016

Angeklagt ist ein 42-jähriger Mann aus einem Jugendtreff in Schwerin, der sich über Jahre hinweg an Jungs im Alter von 7 bis 13 Jahren vergangen haben soll.

04.02.2016

Auch wenn die Flüchtlingszahlen derzeit nicht mehr die Dimensionen von Ende 2015 haben, blickt Innenminister Caffier mit Sorge auf die Entwicklung. Der Zustrom müsse deutlich reduziert werden, meint der CDU-Politiker. Und er macht auch Vorschläge wie.

04.02.2016
Anzeige