Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Bin Ladens Schwiegersohn gefasst
Nachrichten MV aktuell Politik Bin Ladens Schwiegersohn gefasst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 09.03.2013
In den USA vor Gericht: Bin Laden-Schwiegersohn Abu Gheith.
Washington

Die Amerikaner haben einen Schwiegersohn des 2011 getöteten El-Kaida-Anführers Osama bin Laden verhaftet. Er steht i n den USA vor Gericht. Suleiman Abu Gheith sei wegen Verschwörung zum Mord an US-Bürgern angeklagt worden, teilte das Justizministerium mit. Ihm wird vorgeworfen, als Sprecher der islamistischen Terrororganisation El-Kaida fungiert zu haben. „Die Verhaftung von Abu Gheith ist ein wichtiger Meilenstein in unseren laufenden Anti-Terror-Maßnahmen“, sagte US-Justizminister Eric Holder.

Nach Medienberichten war Abu Gheith vor mehreren Monaten in der Türkei in Haft, wo er mit einem gefälschten Pass aus dem Iran angereist sei. Die türkischen Behörden hätten ihn dann nach Kuwait abgeschoben — auf dem Weg dahin sei er in der vergangenen Woche von den Amerikanern in Jordanien verhaftet worden. An der Operation seien das FBI und der Geheimdienst CIA beteiligt gewesen. Ankara hätte zuvor abgelehnt, den Mann direkt an die USA auszuliefern, um nicht Ziel von Anschlägen zu werden, hieß es in der türkischen Zeitung „Hürriyet“.

Abu Gheith habe zwischen Mai 2001 bis etwa 2002 eng mit Bin Laden zusammengearbeitet und sei nach den Anschlägen vom 11. September in New York und Washington in Propagandavideos für El-Kaida aufgetreten, um neue Angriffe anzukündigen. Er habe „eine Schlüsselrolle“ in dem Terrornetzwerk gespielt, vergleichbar mit einem Propagandaminister in einem totalitären Regime, teilte die US-Bundespolizei FBI mit.

Die Inhaftierung eines El-Kaida-Mitglieds auf amerikanischem Boden ist selten. Meist werden gesuchte Terroristen durch Drohnenangriffe in Übersee getötet. Republikanische Kongressabgeordnete kritisierten es als „unangemessen“, Abu Gheith auf amerikanischem Boden den Prozess zu machen statt vor einer Militärkommission in Guantánamo Bay auf Kuba. US-Präsident Barack Obama ist es entgegen klarer Absichtsbekundungen bisher nicht gelungen, das Gefangenenlager zu schließen.

OZ

Tschechien hat einen neuen Präsidenten: Milos Zeman legte gestern in Prag vor beiden Kammern des Parlaments den Eid ab. Der linksgerichtete Politiker ist der erste durch das Volk gewählte Präsident des EU-Mitgliedstaats.

09.03.2013

Neue Kritik am Oberlandesgericht München wegen der Vorbereitung des NSU-Prozesses: Obwohl die meisten Opfer der rechtsextremen Terrorzelle aus der Türkei kamen, soll der Botschafter des Landes keinen Platz im Gerichtssaal reserviert bekommen.

09.03.2013

Bundespräsident Joachim Gauck hat sich für einen vorurteilsfreien und respektvollen Dialog zwischen den Religionen in Deutschland ausgesprochen. Es müsse „offen über die Chancen, aber auch über die Schwierigkeiten“ gesprochen werden, sagte er bei einem Treffen mit Vertretern der „Jungen Islam Konferenz“.

09.03.2013