Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Brodkorb rudert bei Reform für Finanzämter zurück
Nachrichten MV aktuell Politik Brodkorb rudert bei Reform für Finanzämter zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:30 01.12.2017
Finanzminister Mathias Brodkorb (SPD)  hakt die angekündigte Reform der Finanzämter in MV ab. Quelle: Cornelius Kettler
Schwerin

Es bleibt bei zehn eigenständigen Finanzämtern in Mecklenburg-Vorpommern. Finanzminister Mathias Brodkorb (SPD) hat am Donnerstag einen Stopp seiner Reformpläne verkündet. Ursprünglich wollte er die Zahl der Finanzämter von zehn auf vier verrringern, die Standorte aber alle erhalten (die OZ berichtete). Dagegen gab es vom Koalitionspartner aber Protest. Mit der CDU sei diese Reform „nicht zu machen“, sagte Landeschef Vincent Kokert . Nach den Erfahrungen aus Gerichts- und Kreisgebietsreformen dürfe nicht erneut von oben entschieden werden.

Auch Personalräte hatten zu Brodkorbs Plänen Bedenken. Der Widerstand trägt nun offenbar Früchte. Er habe viele Gespräche zum Thema geführt, so Brodkorb. Dies habe ihn nun dazu „bewogen“, eine Zusammenfassung der Finanzamtsstandorte nicht länger zu verfolgen“. Er bleibe aber dabei, dass es Potenziele zur Verbesserung in den Finanzämtern gebe. „Für mich stehen dabei eine Optimierung der Verwaltungsprozesse und eine weitere Stärkung der Bürgerfreundlichkeit im Vordergrund“, sagte Brodkorb. Erste Vorschläge lägen auf dem Tisch.

Frank Pubantz

Mehr zum Thema

Nach dem Jamaika-Scheitern baut die Kanzlerin Druck auf die SPD auf. „Sehr schnell“ soll es gehen, mahnt sie. Die Union warnt vor einem vorweihnachtlichen Wunschzettel - stellt aber selbst Bedingungen.

26.11.2017

Kein gutes Zeichen für die große Koalition: Gegen den Willen der Sozialdemokraten stimmt die Union einer längeren Zulassung des Unkrautvernichters zu. Ein „schwerer Vertrauensbruch“, sagt SPD-Fraktionschefin Nahles.

28.11.2017

Den Eindruck eines „Weiter so“ will die SPD im Fall einer neuen großen Koalition vermeiden. Deshalb bauen führende Genossen hohe Hürden auf. Doch nicht überall ist Streit mit der Union programmiert.

27.11.2017

Die beiden AfD-Politiker konzentrieren sich künftig ganz auf die Arbeit in der Bundestags-Fraktion.

28.11.2017
Politik Schwerin/Klein Trebbow - Der sparsame Herr Holm

Der AfD-Politiker hat in seiner Wohnung vor der Landtagswahl kaum Strom verbraucht. Zweifel an seiner Wählbarkeit bleiben.

23.11.2017

Martin Schulz schließt eine Große Koalition aus, doch Parteigenossen fordern Gespräche mit der Union. Auch Bundespräsident Steinmeier dürfte alles versuchen, um die SPD zum Einlenken zu bewegen. Geben Sie Ihre Stimme bei unserer Umfrage ab.

22.11.2017